Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Kathrin Aldenhoff

Kathrin Aldenhoff

Redakteurin

  • E-Mail an Kathrin Aldenhoff schreiben
Kathrin Aldenhoff, Jahrgang 1984, Münchnerin, als Redakteurin zuständig für das Thema Bildung in München. Vorher hat sie in München und Freiburg Kommunikationswissenschaft und Journalistik studiert und die Journalistenschule in Straßburg besucht. Sie hat ein Jahr in Moskau als Journalistin gearbeitet und fünf Jahre im hohen Norden beim Bremer Weser-Kurier und sich dort vor allem mit gesellschaftlichen und sozialen Themen beschäftigt. Seit 2019 bei der SZ.

Neueste Artikel

  • SZ PlusKitas in München
    :Neues Fördermodell kann wie geplant starten

    Die Kosten für die Kinderbetreuung gehen in München weit auseinander. Denn nicht alle Eltern profitieren von den Zuschüssen der Stadt. Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts ist der Frust auf ihrer Seite groß.

    Von Kathrin Aldenhoff, Heiner Effern
  • Kinderbetreuung in München
    :Privater Betreiber will Kita schließen

    Das geplante Fördermodell der Stadt sei schuld, sagt der Träger der Einrichtung in Oberföhring und fordert Schadenersatz. Und die Eltern wollen wissen, wie es mit den 110 Betreuungsplätzen weitergeht.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • SZ PlusEltern-Kind-Initiativen in München
    :Eltern befürchten fehlende Unterstützung

    Die Stadt kündigt den Vertrag mit dem Münchner Dachverband der Eltern-Kind-Initiativen zum Jahresende. Das beunruhigt den Verein, aber auch Mütter, Väter und Pädagogen – so sehr, dass sie vors Rathaus ziehen.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • Günstige Zimmer für Auszubildende
    :„Junge Menschen brauchen günstigen Wohnraum“

    Der ist allerdings in München kaum zu finden. Darum soll eine Idee aus Wien importiert werden: temporäre Wohnheime mit hohem ökologischen Standard, die sogar umziehen können.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • Bildung
    :Hat der Schüleraustausch eine Zukunft?

    Andere Länder und Menschen kennenzulernen, kann ein Verständnis dafür schaffen, was Europa sein kann. Doch steigende Preise und der Lehrermangel erschweren Auslandsaufenthalte für Schüler.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • Kinderbetreuung in München
    :Private Kitas klagen gegen neues Gebühren-Modell

    Die allermeisten Eltern sollen dank der städtischen Förderung von günstigen Preisen profitieren. Doch die privaten Einrichtungen fürchten die Insolvenz. Müssen nun alle mehr zahlen?

    Von Kathrin Aldenhoff und Heiner Effern
  • 75 Jahre Grundgesetz
    :Kann Schule Demokratie?

    Im Unterricht sollen Werte vermittelt und Kinder zu Demokraten erzogen werden. Aber kann das in einem hierarchischen Schulsystem überhaupt funktionieren?

    Von Kathrin Aldenhoff
  • SZ PlusProtestaktion am Landtag
    :Lehrkräfte wehren sich gegen Söders Genderverbot an Schulen

    Eine Petition mit 33 000 Unterstützern ist am Donnerstagabend bei einer Protestaktion am Landtag übergeben worden. Gewerkschaftsvertreterin Christiane Fuchs erklärt, warum der Sternchen-Bann zu Ärger und Angst führt.

    Interview von Kathrin Aldenhoff
  • SZ PlusGanztagsbetreuung an Grundschulen
    :Der Unterricht ist aus – und die Not beginnt

    Münchens Grundschulkinder haben von 2026 an einen Anspruch darauf, auch nachmittags betreut zu werden. Schon jetzt ist die Suche nach einem Hortplatz schwierig. Wie also soll das klappen?

    Von Kathrin Aldenhoff und Florian Peljak
  • SZ PlusFolgen der steigenden Schülerzahlen
    :"Wir werden zu große Klassen in zu kleine Klassenzimmer stecken müssen"

    Die Stadt wächst und die bayerischen Gymnasien kehren zum G9 zurück. Für viele Schulen bedeutet das: mehr Schüler. Und damit fangen die Probleme an.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • Gewitter über München
    :Vollgelaufene Keller und Unterführungen: Feuerwehr verzeichnet 47 Einsätze

    Das Unwetter hat am Montagabend viele Menschen auf dem Heimweg von der Arbeit nass werden lassen, aber keine größeren Schäden angerichtet.

  • SZ PlusNachwuchstänzerin aus München
    :Tanzend durch düstere Zeiten

    Leicht sieht es aus, elegant, verführerisch. Die 15-jährige Tessa Engel ist eine talentierte Tänzerin. Mit der Flucht der Großeltern aus der Ukraine kam eine Schwere in das Leben, die Nachrichten aus der Heimat sind kaum zu ertragen. Und trotz allem, Tessa tanzt.

    Von Kathrin Aldenhoff und Robert Haas
  • Rathaus-Tracker
    :Was in München besser wurde - und was nicht

    Seit vier Jahren regiert Grün-Rot im Rathaus und hatte sich viel vorgenommen: Mehr U- und S-Bahnen! Bezahlbare Mieten! Weniger Armut! Doch wie weit ist die Koalition mit den großen Plänen gekommen? Blättern Sie durch den interaktiven München-Tracker.

    Von SZ-Autorinnen und -Autoren
  • SZ PlusErziehung
    :"Gewaltfrei erziehen heißt nicht, grenzenlos zu erziehen"

    Das Kind ohne Essen ins Bett schicken, heftig anbrüllen oder erniedrigen: Das ist psychische Gewalt. Pädagogin Barbara Mühlenhoff erklärt, worauf Eltern bei der Erziehung achten sollten.

    Interview von Kathrin Aldenhoff
  • SZ PlusKrieg der Sternchen
    :Wie München Söders Genderverbot umgehen will

    Verwirrung auf den Schulhöfen, Unverständnis an den Universitäten, Häme aus dem Rathaus: Das Genderverbot der Staatsregierung regt in der Landeshauptstadt viele auf. Nur eine Gruppe bleibt erstaunlich gelassen.

    Von Kathrin Aldenhoff, Heiner Effern, Nicolas Friese, René Hofmann und Leon Lindenberger
  • SZ PlusMünchen
    :Warum der Kitafinder eher frustriert als hilft

    Der Kitafinder soll Eltern eigentlich dabei unterstützen, einen Betreuungsplatz zu finden. Doch eine Auswertung der SZ zeigt: In der Realität klappt das nur bedingt.

    Von Kathrin Aldenhoff, Marie Gundlach, Alexandra Ketterer und Julia Kraus
  • SZ PlusKinderbetreuung
    :Eltern müssen sich jetzt festlegen

    Wer einen Betreuungsplatz für sein Kind sucht, muss sich bis zum 13. März beim städtischen Kitafinder anmelden. Das Problem: Bis dahin ist noch unklar, in welchen Einrichtungen sich die Preise massiv erhöhen.

    Von Kathrin Aldenhoff
  • Änderungen ab Herbst
    :Was Eltern über die neue Kita-Förderung wissen sollten

    Wer von den Neuerungen betroffen ist, wie viel ein Kita-Platz künftig kostet - und was, wenn man die hohen Gebühren nicht zahlen kann? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

    Von Kathrin Aldenhoff