Münchner Hauptbahnhof:Unbekannter rettet Hilflosen aus dem Gleis - in letzter Sekunde

Münchner Hauptbahnhof: Die Polizei sucht nach dem Retter und anderen Beteiligten (Archivbild).

Die Polizei sucht nach dem Retter und anderen Beteiligten (Archivbild).

(Foto: Robert Haas)

Ein 31-Jähriger stürzt vom Bahnsteig, der Helfer springt hinterher und holt ihn zurück. Dann fährt die S-Bahn ein.

In letzter Sekunde ist ein 31-Jähriger am Hauptbahnhof aus dem Gleis gerettet worden - wenige Momente vor einer einfahrenden S-Bahn. Der Mann aus Aschheim sei vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme vom Bahnsteig gestürzt und quer auf den Schienen zum Liegen gekommen, teilte die Bundespolizei mit. Auf Videos ist nach Angaben der Ermittler zu sehen, wie ein bislang unbekannter Mann hinterher springt, den Hilflosen packt und ihn mit anderen Reisenden aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit bringt.

Wenige Sekunden später fährt eine S-Bahn ein. "Allein aufgrund des sofortigen und beherzten Eingreifens der bislang unbekannten Ersthelfer wurde verhindert, dass der Mann von dem Zug erfasst wurde", lobte die Polizei, die nun nach dem Helfer und weiteren Beteiligten sucht. Der 31-Jährige wurde nach dem Vorfall in der Nacht zum Samstag in ein Krankenhaus gebracht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivEventlocation "Weitblick"
:Rechte auf dem Rooftop: Wie ein Münchner Tagungsort zum Szene-Treffpunkt wurde

Eine Veranstaltungs-Location am Olympiapark hat sich über Jahre zu einem Sammelplatz von "Querdenkern", Verschwörungstheoretikern und AfD-Politikern entwickelt. Nun reagieren die Betreiber.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: