Stachus:Protest vor McDonald's gegen Fleischindustrie

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag eine unangemeldete Demonstration am Karlsplatz/Stachus in München aufgelöst. Etwa 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich dort gegen 17.30 Uhr vor der McDonald's-Filiale versammelt, um gegen die Fleischindustrie zu protestieren. Dabei haben sie laut einem Polizeisprecher auch ein etwa drei mal ein Meter großes Plakat an der Hausfassade angebracht.

Angemeldet gewesen sei eine Demonstration mit einem ähnlichen Thema für die Zeit um 18.15 Uhr, sagte ein Polizeisprecher. Diese sei aber telefonisch wieder abgesagt worden. Zu Ausschreitungen sei es nicht gekommen, auch habe sich nicht bestätigt, dass Kundinnen und Kunden am Betreten des Schnellrestaurants gehindert worden seien. Dennoch gab es zwei Anzeigen wegen Hausfriedensbruch.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB