bedeckt München 23°
vgwortpixel

Unfall:Tödlicher Badeunfall am Lerchenauer See

Ein 46-Jähriger ist am Sonntag beim Baden im Lerchenauer See ertrunken. Wie es zu dem tödlichen Unfall kam, ist derzeit noch unklar.

In Oberbayern ist ein Mann in einem Badesee ertrunken. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, heißt es in einer Mitteilung am Montag. Der 46-Jährige hielt sich demnach am Lerchenauer See in München auf und sprang zur Abkühlung ins Wasser. Nach einiger Zeit machten sich Bekannte von ihm Sorgen und verständigten die Wasserwacht, woraufhin eine Suche eingeleitet wurde.

Erst nach zwei Stunden fanden andere Badegäste den leblosen Körper des Mannes. Die Wasserwacht brachte die Leiche ans Ufer. Wie es zu dem tödlichen Badeunfall am Sonntagnachmittag kam, ist bislang unklar. Weil ein Gewaltverbrechen zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet.

© SZ.de/dpa/pvn
Unglück und Unfall Münchner Unternehmerfamilie stirbt bei Helikopter-Unglück

Mallorca

Münchner Unternehmerfamilie stirbt bei Helikopter-Unglück

Insgesamt kommen bei der Kollision eines Hubschraubers mit einem Kleinflugzeug sieben Menschen ums Leben. Unter den Opfern sind auch der Unternehmer August Inselkammer, seine Frau und die zwei Kinder.   Von Franz Kotteder, Kassian Stroh und Thomas Urban

Zur SZ-Startseite