Reimraum:Gut behütet

Lesezeit: 1 min

Reimraum: Die Rapperin Rote Mütze Raphi hat sich bei ihrem Künstlernamen von ihrem Accessoire inspirieren lassen.

Die Rapperin Rote Mütze Raphi hat sich bei ihrem Künstlernamen von ihrem Accessoire inspirieren lassen.

(Foto: Dario Suppan)

Rapperin Rote Mütze Raphi startet ihre erste Tour in München.

Von Anna Weiß, München

In der deutschen Rap-Landschaft treten zurzeit junge Rapperinnen auf den Plan, die das Genre auffrischen. Unter ihnen Rote Mütze Raphi. Raphaella Henn ist seit Langem mit einer roten Kopfbedeckung unterwegs, die sie zu ihrem Künstlernamen inspirierte. Ob Mütze, Fischerhut oder Bandana: Gut behütet von ihrem roten Accessoire und gut beraten von ihrem Produzenten-Duo Achtabahn, das sie auf Instagram entdeckt hat, nimmt die Karriere der Halbbrasilianerin seit zwei Jahren Fahrt auf.

Aufmerksamkeit erregte sie mit ihrer Single "C'est la vie" und einem Feature in einem Song der Band Seeed. Es folgte ein "New Music Award", Auftritte auf großen Festivals standen an, die Pandemie-bedingt jedoch nicht so stattfinden konnten wie geplant. Bei der Live-Aufnahme im Rahmen des Kölner "c/o Pop"-Festivals im vergangenen Jahr sieht man eine junge Frau, die ihre Songs etwas aufgeregt anmoderiert, aber diese souverän performt.

In ihren Texten prahlt die 20-Jährige nicht mit Markennamen, wie es im Genre übrig ist, sondern behandelt Probleme, die in so einem jungen Leben real sein können: Liebeskummer, Freundschaften, schwierige Familienverhältnisse. "Papa ist am Weinen, ich bin am Weinen, doch ich hole uns hier raus [...] So viele Steine auf meinem Weg, ist nicht normal, schließe mich in meinem Zimmer ein, denn alle fucken ab", heißt es im Song "Stimmen". In Interviews lässt Henn durchblicken, dass ihr Leben nicht immer leicht war, ihre Eltern trennten sich früh, sie habe sich nicht für die Schule interessiert, sei ein "Problemkind" gewesen.

Nach der Hauptschule machte Henn ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Pflegebranche, währenddessen startete sie mit ihren Produzenten ihre Musikkarriere. Neben ihren Texten zeichnet Rote Mütze Raphi ihr Flow aus, mit dem sie diese performt. Stilistisch sind ihre Songs an der Schnittstelle von Rap und Popmusik, ihrer warmen Stimme würden sicherlich auch Lieder ohne Autotune gut stehen.

Nun geht sie erstmal auf "Liebeskummerparty"-Tour und stellt ihr Debütalbum vor, das am Freitag erscheint. Auf Instagram spricht sie in die Kamera, dass beim Konzert am Donnerstag in München in das Album reingefeiert wird: "Auf meiner eigenen Tour so, auf meiner ersten Tour, ist so voll krass, Diggah", sagt sie voller Vorfreude.

Rote Mütze Raphie, Donnerstag, 22. September, 20 Uhr, Rote Sonne, Maximiliansplatz 5

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema