bedeckt München

Schauspieler Harry Raymon:"Ich wollte doch Weltkarriere machen"

Harry Raymon lebt in München im Glockenbachviertel. Im November erschien sein Buch "Anders von Anfang an".

(Foto: Stephan Rumpf)

Tony Curtis, Marlon Brando, Horst Buchholz - der Schauspieler Harry Raymon war immer ganz nah dran an den Stars, doch seine eigene große Karriere wollte nie recht zünden. Über einen, der früh lernen musste, nicht aufzufallen.

Von Gerhard Fischer

Harry Raymon war mit Tony Curtis auf einer Schauspielschule in New York. "Er war der schönste Mann an der Schule", sagt Raymon, "aber ich fand ihn unbegabt." Einmal hätten sie gemeinsam gespielt, in einer modernen Fassung der Elektra. "Ich musste mit Bernie Schwartz ein Holzrad stoppen." Schwartz? War man nicht bei Curtis? "Aber so hieß er doch damals", ruft Raymon. "Bernie Schwartz!" Außerdem will er das mit dem "unbegabt" nicht so stehen lassen. Später, da habe Curtis "sein Schauspiel gelernt".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
U.S. President Donald Trump speaks at the Joint Base Andrews, Maryland
USA
Der Absturz der Ivanka Trump
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Pressebild Milda Mitkute
Montagsinterview
"Kleidung war meine Sprache"
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Zur SZ-Startseite