Lotti Bar:Neues Szenecafé in Haidhausen

Lesezeit: 2 min

Lotti Bar: Bis Mitternacht ist meistens offen. An der Bar gibt es ein solides Angebot an Klassikern.

Bis Mitternacht ist meistens offen. An der Bar gibt es ein solides Angebot an Klassikern.

(Foto: Robert Haas)

Bowls, Sandwiches, Cocktails: In der Pariser Straße erfüllt sich die 25-jährige Köchin Lotta Neudecker den Traum vom eigenen Lokal - mit ihrem Vater als Verstärkung.

Von Franz Kotteder

Eine ziemlich onkelige deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 1955, mit Heinz Rühmann natürlich, trägt den Titel: "Wenn der Vater mit dem Sohne ..." Da kann Haidhausen ganz locker 67 Jahre später kontern mit dem imaginären Slogan: Wenn der Vater mit der Tochter. Beziehungsweise: Wenn die Tochter mit dem Vater - denn die treibende Kraft bei der Lotti Bar ist eindeutig Lotta Neudecker gewesen.

Die 25-Jährige träumte schon länger von einem eigenen Lokal. Ihre Ausbildung zur Köchin hatte sie in Barcelona gemacht, und eigentlich wollte sie dort auch ein bayerisches Restaurant eröffnen. Aber dann kam diese ungünstige Pandemie daher, und Lotta kehrte nach Hause zurück.

Der Traum von der Selbständigkeit ließ sie nicht los, und dann wurde tatsächlich im Viertel etwas frei. Nur eine Boazn zwar, die ehemalige Marktlücke in der Pariser Straße 40, aber immerhin! Für ein Restaurant war der Laden nicht geeignet, aber doch für eine kleine Bar. Und so wurde zusammen mit dem Vater umgebaut, es kam viel Farbe in das Gemäuer und allerhand Mobiliar vom Flohmarkt und über Kleinanzeigen: Fünfzigerjahresessel, Klassenzimmerstühle, Topfpflanzen und die alte Leuchtanzeige eines Lottokiosks. Damit war der Name klar: Lotti Bar.

Lotti Bar: Die Lotti Bar ist eine hübsche, kleine Bar für die Nachbarschaft.

Die Lotti Bar ist eine hübsche, kleine Bar für die Nachbarschaft.

(Foto: Robert Haas)

Das Ergebnis könnte man sich auch in Berlin-Mitte vorstellen oder in Barcelona, aber in erster Linie ist die Lotti Bar eine hübsche, kleine Bar für die Nachbarschaft - "und ehemalige Gäste des bayerischen Japaners Nomiya, der ja leider zugemacht hat", wie Vater Sebastian, 54, sagt. Aber auch viele neu zugezogene Haidhauser kommen und solche, die hier ihre Mittagspause verbringen.

"Im Sommer hat der große Schanigarten vor dem Haus sehr geholfen", sagt Sebastian Neudecker, so kam man ganz gut über den Sommer. Die Bowls, die Lotta bis 15 Uhr auf der Karte hat, sind besonders beliebt, es gibt sie mit Hühnchen, Tofu oder mit veganen Pflanzerln (jeweils 9,80 Euro). Außerdem gibt es diverse Salate, auch mit Kichererbsen und Quinoa, mediterrane Aufstriche und Sandwiches aus Pizzabrot im vietnamesischen Bánh-Mì-Stil, mit Fleisch oder vegan (jeweils 6,50 Euro).

Und abends? Bis Mitternacht ist meistens offen, und für die Drinks sorgt der Barkeeper vom ehemaligen Juleps um die Ecke: ein solides Angebot an Klassikern, vom Negroni über den Munich Mule bis hin zum Americano. Auch alkoholfreie Drinks kommen gut an, zum Beispiel der Lotti Collins mit "undone Wermuth, Johannisbeersaft, Zitronensaft und Limo".

Der Hit im Sommer war aber Tocco Rosso mit Campari, Prosecco und Holunderblütensirup. Bei der Musik darf auch der Vater mitreden, schließlich spielt er - von Beruf her eigentlich Architekt - nebenher in einer Band und betreibt das Indie-Label Schaufel & Beer Records mit. Und weil Lottas Schwester und Cousine öfters aushelfen, ist die Lotti Bar auch noch ein richtiger, kleiner Familienbetrieb.

Lotti Bar, Pariser Straße 40, www.lottibar.de, Dienstag bis Donnerstag 12-22 Uhr, Freitag 12-24 Uhr, Samstag 12-18 Uhr, Sonntag/Montag Ruhetag

Zur SZ-Startseite

SZ PlusOchsenbraterei auf der Wiesn
:Mitten in der Mega-Küche

Zu Gast in der riesigen Küche der Ochsenbraterei: Hier gibt es eine Schweinegasse samt Krustenfabrik, 100-Liter-Suppentöpfe, gewaltige Spieße - aber nicht nur.

Lesen Sie mehr zum Thema