Grasbrunn:Zwei Betrunkene in Unfall verwickelt

36-Jährige fährt bei Harthausen auf Wagen eines 65-Jährigen auf, der auch nicht nüchtern ist.

Von Bernhard Lohr, Grasbrunn

Eine 36-jährige Autofahrerin hat am Freitagabend unter Alkoholeinfluss einen Unfall gebaut und dabei einen weiteren Autofahrer in die Bredouille gebracht, der sich auch angetrunken ans Steuer gesetzt hat. Die Frau aus dem Landkreis Freising fuhr gegen 19.30 Uhr mit ihrem Wagen auf der Zornedinger Straße in Richtung Harthausen in der Gemeinde Grasbrunn. Circa 400 Meter vor dem Ortseingang kam sie nach ersten Ermittlungen der Polizei in einer Kurve links von der Fahrbahn ab. Dort geriet sie auf einen Feldweg, auf dem der 65-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg sein Auto abgestellt hatte.

Der 65-Jährige befand sich zu dem Zeitpunkt zum Glück nicht in seinem Fahrzeug. Denn die 36-Jährige prallte mit ihrem auf seinen Wagen, der dadurch in ein dahinter liegendes Maisfeld geschleudert wurde. Zeugen alarmierten den Polizeinotruf und zwei Streifen der Münchner Polizei kamen. Die Beamten stellten schnell fest, dass die 36-Jährige alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Während der Unfallaufnahme stellte sich aber auch heraus, dass der 65-Jährige ebenfalls alles andere als nüchtern war. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er wahrscheinlich bereits alkoholisiert an den Unfallort gefahren war. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei dem Unfall entstand an Autos und Maisfeld ein Sachschaden von mehr als 14 000 Euro. Die beiden Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB