Unfall auf der A99 Drängler treibt Pkw-Fahrer in den Tod

Weil ein anderer Autofahrer drängelte, verlor ein 49-Jähriger die Kontrolle über sein Auto und raste in einen Lkw.

Von Susi Wimmer

Ein 48-jähriger Autofahrer aus Hessen hat am Montagvormittag auf der A99 einen vor ihm fahrenden Münchner offenbar so bedrängt, dass dieser vor Schreck die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in einen Lkw raste. Der 49-jährige Fahrer des Kleinwagens starb noch an der Unfallstelle, der Unfallverursacher flüchtete, konnte aber von der Polizei ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Tötung, Gefährdung und Unfallflucht ermittelt.

Ein Drängler verursachte am Montagvormittag auf der A99 einen Unfall. Ein Mann starb.

(Foto: dpa)

Die Schilderung der Polizei stützt sich auf die Aussagen eines Unfallzeugen: Er war am Montag gegen 9.20 Uhr auf der A99 zwischen dem Autobahndreieck Feldmoching und der Ausfahrt Neuherberg in Richtung Salzburg unterwegs. Wohl vor ihm fuhr der 49-jährige Münchner mit seinem Fiat Punto auf der linken Spur.

Der Fiat-Fahrer wollte gerade ein Auto überholen, als von hinten ein VW Phaeton heranschoß und ihn durch dichtes Auffahren bedrängte. Der 49-Jährige geriet offenbar in Panik, wechselte sofort auf den mittleren Fahrstreifen, der Drängler überholte, aber offenbar wieder so knapp, dass der gebürtige Nigerianer erschrak und das Lenkrad verriss.

Sein Auto geriet ins Schleudern, krachte in die rechte Leitplanke und schlitterte zurück auf die rechte Fahrspur. In diesem Augenblick kam ein 40-Tonner-Lastwagen. Der 40-jährige Lkw-Fahrer hatte keine Chance, dem schleudernden Fiat Punto auszuweichen, prallte gegen ihn und katapultierte ihn in die Mittelleitplanke. Der Wagen des Münchners blieb schließlich völlig zerstört auf der Überholspur liegen.

Der Fahrer war sofort tot. Nach Schilderungen der Verkehrspolizei-Inspektion Freising wurde ein Rettungshubschrauber mit Notarzt an die Unfallstelle beordert. Doch auch der Mediziner konnte nach erfolgloser Reanimation nur noch den Tod des 49-Jährigen feststellen.