Olympische Spiele:Leilani Ettel springt ins Finale

Olympische Spiele: Leilani Ettel fliegt in der Qualifikationsrunde in Zhangjiakou ins olympische Finale.

Leilani Ettel fliegt in der Qualifikationsrunde in Zhangjiakou ins olympische Finale.

(Foto: Francisco Seco/AP)

Die Snowboarderin aus Pullach sorgt in der Halfpipe für eine große Überraschung.

Die deutsche Snowboarderin Leilani Ettel hat das olympische Finale in der Disziplin Halfpipe erreicht. Der 20-Jährigen aus Pullach reichte in der Qualifikation am Mittwoch in Zhangjiakou ein elfter Platz für die Endrunde am Donnerstag. Der Wettstreit um die olympischen Medaillen beginnt um 2.30 Uhr mitteleuropäische Zeit . "Ein Traum ist wahr geworden. Ich kann es gar nicht in Worte fassen", sagte die Freestylerin über "den größten Erfolg" in ihrer Karriere. "Ich bin sehr glücklich, dass ich den ersten Lauf gelandet habe", fügt sie hinzu. Bislang war sie nach einer Verletzungspause im Sommer in dieser Weltcup-Saison noch nie unter die besten Zehn gesprungen. Das Finale der besten Zwölf wolle sie nun einfach genießen - "und eine geile Show bieten", sagte Leilani Ettel.

Olympische Spiele: Snowboarderin Leilani Ettel aus Pullach.

Snowboarderin Leilani Ettel aus Pullach.

(Foto: Guenter Schiffmann /imago images)

Die Aufmerksamkeit galt vor allem US-Superstar Chloe Kim. Die Goldmedaillengewinnerin von Pyeongchang, die seit ihrem Triumph in Südkorea jeden Wettkampf in der Halfpipe gewonnen hat, zog im Schongang mit 87,75 Zählern als Erste ins Finale ein. Bei ihrem Sieg vor vier Jahren hatte Kim mit 98,25 Punkten überragt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: