Kunst und Kultur:Ehrung für das "Gesicht des Vereins"

Lesezeit: 1 min

Kunst und Kultur: Hans Hobelsberger.

Hans Hobelsberger.

(Foto: Johannes Simon)

Hans Hobelsberger, der langjährige Vorsitzende des Neurieder Vereins Kunst und Kultur, erhält die Bezirksmedaille.

Von Annette Jäger, Neuried

Wenn zwei Dinge in der Gemeinde Neuried zusammengehören, dann ist es der Name Hans Hobelsberger und der Verein Kunst & Kultur in Neuried, unter Neuriedern nur "K & K" genannt. Ein Vierteljahrhundert lang war Hobelsberger der Vorstand und auch das Gesicht des Vereins. Jetzt hat er die Bezirksmedaille des Bezirks Oberbayern für sein ehrenamtliches Engagement erhalten.

Hobelsberger hat die Gemeinde vor den Toren Münchens immer wieder zu einem Zentrum für Kultur gemacht, wenn Größen wie Gerhard Polt, Bruno Jonas oder Dieter Hildebrandt auf der Bühne der Mehrzweckhalle standen. Wenn es einer schafft, in einer Gemeinde mit 8000 Einwohnern 400 Mitglieder für einen Kulturverein zu gewinnen, sei das eine Leistung, die ihm keiner so schnell nachmache, stellte Bezirkstagspräsident Josef Mederer in seiner Laudatio fest. Die Ehrung fand kürzlich im Sitzungsaal der Bezirksverwaltung München statt.

Hobelsberger habe die Herausforderung, kulturelles Leben in einer Gemeinde zu etablieren, in die das vielfältige Angebot der Landeshauptstadt München ausstrahlt, zu seinem persönlichen Auftrag gemacht, hieß es bei der Ehrung. Das Programm des K & K umfasst außer Auftritten bekannter Kabarettgrößen, die in der Vergangenheit jedes Mal Hunderte von Besuchern anzogen, auch klassische Konzerte, Kleinkunstdarstellungen, Ausstellungen, Lesungen und Führungen. Mederer würdigte Hobelsberger als "treibenden Motor" des Vereins, der mit anpackte, wenn es darum ging, Zuschauerstühle aufzustellen, Eintrittskarten zu kontrollieren und Getränke zu verkaufen. Inzwischen hat sich Hobelberger aus dem Vorstand des Vereins zurückgezogen - nach 25 Jahren gab er im Sommer 2021 den Vorsitz an Marianne Hellhuber ab.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema