Coronavirus:Infektionen auf neuer Rekordhöhe

Nahezu 9000 Menschen im Landkreis sind aktuell infiziert. Das Robert-Koch-Institut korrigiert erneut die Inzidenz nach oben.

Im Landkreis München waren Stand Mittwoch so viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert wie nie zuvor. Nach dem Rekordwert von mehr als 2300 dokumentierten Neuansteckungen von Montag auf Dienstag und weiteren 1373 nachgewiesenen Infektionen bis Mittwoch sind aktuell nachgewiesenermaßen 8874 Menschen betroffen. Zudem hat das Robert-Koch-Institut (RKI) erneut die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis München über mehrere Tage nach oben korrigiert. Nachdem der Wert für Montag bereits am Dienstag auf nahezu 1500 angehoben worden war, berichtigte das RKI diesen nun auf 1856,8. Auch die am Dienstag zunächst auf 1249,7 bezifferte Inzidenz wurde deutlich nach oben korrigiert und liegt nun bei 1799,6. Daher ist auch der für diesen Mittwoch veröffentlichte Wert von 1526,5 mit äußerster Vorsicht zu betrachten. Angesichts der weiter hohen Infektionszahlen und steten Nachmeldungen positiver Testergebnisse dürfte er an diesem Donnerstag ebenfalls angehoben werden. Das Landratsamt hat seit Wochen Probleme bei der tagesaktuellen Erfassung der Daten und bereits personell aufgestockt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: