bedeckt München 11°
vgwortpixel

Kommunalwahl:Aschheims Grüne nominieren Sabine Maier

Sabine Maier ist Ortsvorsitzende der Grünen in Aschheim. Sie war eine der Initiatorinnen des erfolgreichen Bürgerbegehrens gegen die Schlachthofpläne in der Gemeinde.

(Foto: Stephan Rumpf)

Sabine Maier führt die Liste der Grünen in Aschheim an. Die Sprecherin des Ortsverbands, der vor einem Jahr gegründet worden ist, wurde auch einstimmig als Bürgermeisterkandidatin gewählt. "Es ist an der Zeit, auch in dieser Gemeinde grün mitzubestimmen", sagte die 53 Jahre alte Betriebswirtin in ihrer Bewerbungsrede. Maier war maßgeblich an der Initiierung des Bürgerbegehres gegen den Schlachthof im Jahr 2016 beteiligt und hat so schon kommunalpolitische Erfahrungen sammeln können. Die Themen für den Kommunalwahlkampf reichen vom Klimaschutz, zu dem die Partei ein Konzept der Gemeinde fordert, über mehr Transparenz und Bürgerversammlungen vor Großprojekten bis hin zum Verkehr. Dazu fordern die Grünen etwa ein Lkw-Verbot auf der B 471 sowie Expressbusse und kostenlose MVV-Tickets für Auszubildende und für Senioren, die ihren Führerschein abgeben. Die Errichtung eines Schwimmbads nach ökologischen Konzepten wird unter dem Punkt Lebensqualität aufgeführt. Unter Bildung und Soziales findet sich unter anderem die Forderung nach mehr bezahlbarem Wohnraum und besserer Versorgung von Senioren.

Die Liste der Aschheimer Grünen: 1. Sabine Maier, 2. Walter Wiedenhofer, 3. Marion Seitz, 4. Roman Bartz, 5. Renate Zapf, 6. Jacqueline Reddig, 7. Wolfgang Lüers, 8. Michael Seitz, 9. Claudia Wiedenhofer, 10. Simon Melardi, 11. Marianne Brunnbauer, 12. Robert Bayer, 13. Rike Mayer, 14. Valentin Widenhofer, 15. Maria Ritzinger, 16. André Triaux, 17. Myriam Knauf, 18. Jan Schreier, 19. Karin Bellmann, 20. Angela Huber