Grünwald:Falsche Handwerker bestehlen betagtes Ehepaar

Grünwald: Vor falschen Handwerkern warnt die Polizei.

Vor falschen Handwerkern warnt die Polizei.

(Foto: David Inderlied/dpa)

Trickbetrüger erbeuten Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Um Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro haben Trickbetrüger ein über 80 Jahre altes Ehepaar in Grünwald erleichtert. Nach Polizeiangaben tauchte am Donnerstag gegen 12.15 Uhr ein unbekannter Mann an dem Anwesen auf und gab sich als Mitarbeiter einer Sanitärfirma aus. Er behauptete, er müsse den Wasserdruck im Haus überprüfen. Die Seniorin gewährte dem Mann Zutritt. Während dieser die Frau und ihren Mann ablenkte, betrat ein zweiter "falscher Handwerker" das Haus und stahl aus dem Schlafzimmer wertvollen Schmuck. Als die zwei Männer das Anwesen verließen, wurden sie zufällig von einer Nachbarin beobachtet.

Das für Trickdiebstahl zuständige Kommissariat 55 des Münchner Polizeipräsidiums hofft auf Zeugenhinweise. Der erste Täter ist etwa 30 Jahre alt, 170 Meter groß und hat eine kräftige Statur, kurze Haare sowie einen Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit trug eine olivfarbene Arbeitshose mit roten Nähten, schwarze Fleecejacke und dunkle Schuhe. Sein Komplize ist circa 1,85 Meter groß und schlank, hat einen dunklen Vollbart und war schwarz gekleidet.

Wer im Bereich Südliche Münchner Straße, Ludwig-Thoma-Straße und Forstweg etwas beobachtet hat, das im Kontext der Tat stehen könnte, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 55, Telefon 089/29 10-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLeben mit dem Wolf
:Laut sprechen und bloß nicht weglaufen

Nachdem bei München ein Wolf mehrere Schafe getötet hat, stellen sich viele Fragen: Kann man noch gefahrlos im Wald spazieren gehen? Sollen Hunde besser an die Leine? Und was ist das richtige Verhalten bei einer Begegnung mit dem Raubtier? Hier sind die Antworten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: