bedeckt München 24°
vgwortpixel

Konzerte auf dem Tollwood:Blutsbrüder

Hollywood Vampires

Die Band The Hollywood Vampires wird auf dem Tollwood im Olympiapark spielen.

(Foto: dpa)

Die "Hollywood Vampires" sind der spektakuläre Auftakt eines Tollwood-Musikprogramms, das im Jubiläumsjahr so breit aufgefächert und mit Stars gespickt ist wie selten.

Der ewige Schock-Rocker, der alte Soft-Rocker und der Hollywood-Star, der eigentlich als Musiker Karriere machen wollte: Schon marketing-technisch ist die Hardrockband der Kumpels Alice Cooper, Joe Perry und Johnny Depp ein Ereignis. Und damit natürlich der ideale Start ins Jubiläums-Musikprogramm zum 30-jährigen Bestehen des Tollwood Festivals . Der ist seit längerem ebenso ausverkauft wie das große Finale mit dem Surfer-Barden Jack Johnson am 22. Juli.

Dazwischen haben die Tollwood-Macher den stilistisch vielleicht buntesten Strauß seit langem zusammengesteckt: Von den Rapper-Stars Marteria (2.7.) und Savas & Sido (4.7.) samt ihrer Mundart-Kollegen Dicht & Ergreifend (30.6.) sowie der Alternative-Hip-Hop-Variante Käptn Peng des Schauspielers Robert Gwisdek (28.6.) über den Heimatsound eines Hannes Ringlstetters (9.7.), den Neuen Austropop der Senkrechtstarter Wanda (13.7.), die Electro-Beats von Fritz Kalkbrenner (29.6.), den australischen Ska-Latin-Funk-Crossover von The Cat Empire (5.7.), den Rebellen-Rock'n'Roll von Billy Idol (3.7.) oder den Prog-Rock von Ex-Porcupine-Tree-Chef Steven Wilson bis zum Classic-Rock-Gipfeltreffen mit Ian Andersons Jethro Tull, Manfred Mann's Earth Band und Sweet an einem Abend.

Natürlich dürfen zum runden Geburtstag auch Stammgäste nicht fehlen. Mit Konstantin Wecker tritt ein Dauerbrenner an, der schon 1988 bei der ersten Auflage dabei war. Werner Schmidbauer und Martin Kälberer feiern ein Jubiläum im Jubiläum: Seit zehn Jahren treten sie hier "mit Freunden" auf, es ist dazu sogar einen CD-Sampler erschienen. In der Musikarena wird das gleich zwei Tage lang mit einer Neuauflage des "Süden"-Programms mit Pippo Pollina (20. & 21.7.) gefeiert.

Längst zum Inventar gehören auch die "singende Föhnwelle" Dieter Thomas Kuhn (7.7.) und Rainhard Fendrich (19.7.). Etliche Künstler geben aber auch ihr Tollwood-Debüt. Große internationale Namen wie Alanis Morissette (16.7.) oder die Soul-Gründerväter Earth, Wind & Fire (10.7.) und heimische neue Gesichter wie Deutschpopper Wincent Weiss (11.7.), die musizierende Poetry-Slammerin Julia Engelmann (17.7.) oder der schauspielernde Internet-Teeniestar Lina (1.7.).

Hollywood Vampires und 25 weitere Konzerte, Mi., 27. Juni bis So., 27. Juli, Tollwood Musikarena, Olympiapark Süd, 089/21837300