bedeckt München 22°
vgwortpixel

Konzert:Stadt der 1000 Brücken

Die italienische Kompositionskunst war in der Barockzeit stilbildend. Komponisten aus ganz Europa reisten in die italienischen Metropolen, um dort das kompositorisches Handwerk zu erlernen. Im Mittelpunkt des Konzerts "Musik aus der Stadt der 1000 Brücken" an diesem Samstag, 6. April, 20 Uhr, in St. Lukas am Mariannenplatz stehen Psalmvertonungen, die in ihrer Entstehungsgeschichte eng mit der Stadt Venedig verwoben sind. Zu hören sind Antonio Lottis "Crucifixus à 8", Gregorio Allegris "Miserere" und Georg Friedrich Händel: "Dixit Dominus". Interpreten sind Roswitha Schmelzl und Birgit Schönberge, Sopran, Birgit Rolla, Alt, sowie Chor und Orchester von St. Lukas. Eintrittskarten zu 25, 22 und 19 Euro unter www.muenchenticket.de.