bedeckt München 23°
vgwortpixel

Innovation:Schokoladengenuss aus dem 3-D-Drucker

chocolate³

Mit seiner Firma verkauft Daschner Schoko-Gegenstände, die seine selbst gebaute Maschine gedruckt hat.

(Foto: Daschner/Chocolate³)

Konditormeister Benedikt Daschner betreibt die Firma chocolate³ - und druckt Schokolade. Ein Gespräch über Formen, zarten Schmelz und das schwierige Tüpfelchen auf dem "i".

Benedikt Daschner, Jahrgang 1991, entdeckte mit dreizehn Jahren seine Leidenschaft für Schokolade. Schon als Kind buk er gerne, bis ihm eines Tages sein Vater das Rezept für Pralinen in die Hand drückte: "Wieso probierst du das nicht mal aus?", sagte er zu seinem Sohn. Und der probierte es aus. Erst wurde es ein Hobby, später dann Daschners Beruf. Heute ist Benedikt Daschner Konditormeister, seit Juni 2018 betreibt er die Firma chocolate³ - und druckt Schokolade in 3D in den verschiedensten Formen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sportwissenschaft
Wie läuft man einen Marathon unter zwei Stunden?
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Bewerbung
Lesen, Kochen, Bungeespringen
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten