Insolvenz "Es kann jedem passieren"

Wenn der Gerichtsvollzieher zu Besuch war, stehen viele Menschen plötzlich vor einem Berg Schulden. 115 632 Insolvenzen gab es im Jahr 2017 in Deutschland.

(Foto: iStockphoto.com)

Vor 15 Jahren ging die Architektin Annette Rinn pleite. Doch sie kämpfte sich zurück und leitet heute den Stammtisch der Anonymen Insolvenzler, bei dem das Scheitern nicht verurteilt wird.

Von Pia Ratzesberger

Es war ein gelber Umschlag. Er lag schon ein paar Wochen im Briefkasten, zusammen mit der Werbung und den Weihnachtskarten. Es war ein gelber Umschlag aus dünnem Papier und als Annette Rinn ihn aus dem Kasten nahm, ahnte sie noch nicht, dass sie über diesen Umschlag später einmal sagen würde: "Das war der Anfang."

Es war der Anfang einer Geschichte, in der sich eine Architektin nicht mehr Architektin nennen darf. In der sie ihre Wohnung verlieren wird und ihre Krankenversicherung, ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Leben und Gesellschaft "Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist?"

Lebensführung

"Woher weiß ich, was wirklich wichtig ist?"

Sinan von Stietencron, Philosoph und Künstler, beschäftigt sich mit der Frage, was ein Mensch tatsächlich braucht. Am Ende muss man sich von Dingen trennen - und Selbstnähe schaffen.   Von Sabine Buchwald