Giesing/Unterhaching Kleinlaster blockiert Autobahn

Stau am Samstagabend reicht bis nach Giesing zurück

Ein Unfall auf der Giesinger Autobahn wenige hundert Meter nach der Anschlussstelle Unterhaching Nord hat am Samstagabend zu erhebliche Verkehrsbehinderungen geführt. Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilt, geriet kurz nach 17 Uhr auf der A 995 stadtauswärts in Fahrtrichtung Süden ein 50-Jähriger aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit seinem Kleinlaster mit Anhänger ins Schlingern. Die Polizei geht von zu hoher Geschwindigkeit aus. Laut Zeugenaussagen schaukelte sich das dermaßen auf, dass der Fahrer das Fahrzeuggespann nicht mehr unter Kontrolle bringen konnte und schließlich auf die Fahrbahn umkippte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle wurde er in eine Münchner Klinik gebracht. Da das Gespann zwei Fahrbahnen blockierte und sich die Bergungsmaßnahmen hinzogen, musste der Verkehr über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, die bis zum Autobahnanfang in Giesing zurückreichten. Auch die Ausweichroute durch Unterhaching war betroffen. Am Fahrzeug und am Anhänger entstanden laut Polizei je ein Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 10 000 Euro.