bedeckt München 21°
vgwortpixel

Familie:"Er wollte das auch in echt ausprobieren"

Missbrauch unter Geschwistern ist für die ganze Familie eine riesige Erschütterung.

(Foto: Roland Mühlanger/imago)

Eine Mutter, die ihr Kind aus Überforderung schlägt; ein Junge, der seinen Bruder missbraucht: Familientherapeutin Kristin Dawin über Grenzüberschreitung bei Kindern - und wie Eltern über Sexualität sprechen sollten.

Kinder großzuziehen sei der anspruchsvollste Job, den man machen könne, sagt die Familientherapeutin Kirstin Dawin. Nirgendwo sonst komme man so sehr an seine persönlichen Grenzen. Die Familientherapeutin leitet das Kinderschutzzentrum München, das an diesem Freitag seinen 40. Geburtstag feiert. Seit 20 Jahren arbeitet sie nun dort und ist immer wieder mit Gewalt konfrontiert, mit Eltern, die ihre Kinder schlagen, aber auch mit Geschwistern, die sich gegenseitig verletzen oder missbrauchen. Die Expertin gibt Ratschläge, wie Familien solche Probleme in den Griff bekommen können.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Xenotransplantationen
Ein bisschen Schwein
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns