bedeckt München 12°

Gesundheit:"Starres Sitzen macht krank"

Designer Tobias Caratiola bei der Firma Aeris in Haar mit Stuhl/Stühlen für den er einen Preis gewonnen hat.

Drei Beine, ein Gummigelenk darüber und ein sich anschmiegender Sitz - der preisgekrönte Laborstuhl von Designer Tobias Caratiola.

(Foto: Florian Peljak)

Tobias Caratiola ist preisgekrönter Möbeldesigner. Warum ein beweglicher Stuhl gut für die Bandscheiben ist und wie man sitzen sollte, um Gelenke und Muskeln zu schonen.

Interview von Philipp Crone

Mikrobewegungen? Ein Stuhl, der die Beine entlastet und ein Gelenk hat? Klingt ein wenig seltsam. Welcher Stuhl soll die Beine denn nicht entlasten und soll so ein Gegenstand nicht eigentlich genau keine Bewegung ermöglichen? Der Produktdesigner Tobias Caratiola, der zehn Jahre im Möbeldesign arbeitete und sich vor drei Jahren selbständig machte, hat für den von ihm entworfenen Laborstuhl namens "Muvman Industry" der Firma Aeris gerade mit dem German Design Award in der Kategorie Produktdesign für den dreibeinigen Hocker bekommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Race photo production Vendee Globe 2020; Isabelle Joschke
Weltumseglung
"Die Hölle ist nie weit weg auf dem Ozean"
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite