Eingeklemmt zwischen Leitplanke und Lkw:Geisterfahrer verursacht Unfall auf der Autobahn

Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Lkw ist es am Freitagmorgen um kurz vor sieben Uhr auf der A94 in Richtung Passau auf Höhe der Anschlussstelle Riem gekommen. Dabei wurde die 43 Jahre alte Fahrerin des Pkw zwischen Leitplanke und Laster eingeklemmt; sie musste von der Feuerwehr über die Heckklappe aus ihrem Wagen geborgen werden. Anschließend wurde sie zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, dem ersten Anschein nach mit nur leichten Verletzungen. Der 42 Jahre alte Lkw-Fahrer blieb nach Angaben der Feuerwehr unverletzt.

Wie die Verkehrspolizei in Hohenbrunn mitteilte, fuhr der Lkw-Fahrer an der Anschlusstelle Riem zunächst gegen die Fahrtrichtung auf den Ausfädelstreifen. Beim Versuch, seinen 7,5-Tonner über den Grünstreifen zu wenden, übersah er die auf der Hauptfahrbahn herannahende Münchnerin. Der Lkw fuhr in die rechte Seite des Wagens und schob diesen am linken Fahrbahnrand in die Leitplanke. Wegen des Unfalls war die Autobahn in Richtung Passau für rund drei Stunden komplett gesperrt. Die Verkehrspolizei beziffert den Gesamtschaden auf rund 27 000 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: