Winterfütterung:"Brot oder Semmeln können tödlich für Vögel sein"

Winterfütterung: Fettfutter kann man selbst machen und zum Beispiel in einer alten Tasse anbieten. Die Blaumeise freut sich, dass sie zum Fressen auf dem Zweig Platz nehmen kann.

Fettfutter kann man selbst machen und zum Beispiel in einer alten Tasse anbieten. Die Blaumeise freut sich, dass sie zum Fressen auf dem Zweig Platz nehmen kann.

(Foto: imago/blickwinkel)

Sobald es kalt wird, richten viele Menschen Futterhäuschen ein und hängen Meisenknödel an die Bäume. Worauf man dabei achten sollte, erklärt Experte Gerhard Wendl.

Interview von Ingrid Hügenell, Olching

Gerhard Wendl, 77, kümmert sich in seiner Vogelauffangstation in Olching seit Jahrzehnten um kranke und verletzte Vögel. Er erklärt, welches Tier was am liebsten frisst, welche Vorteile Futtersäulen haben und weiß auch über die Feinheiten der Winterfütterung Bescheid.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNeue Försterinnen im Landkreis Dachau
:"Wir können die Wälder der Zukunft mitgestalten"

Felicitas Hrabal und Katharina Nauderer sind die Försterinnen der beiden staatlichen Reviere im Dachauer Land. Sie wissen um die Bedeutung ihrer Arbeit in Zeiten des Klimawandels.

Lesen Sie mehr zum Thema