bedeckt München 17°

SZ-Serie: Tatort Region, Folge 6:Der Tote im Schrank

Die Nachbarn standen schaudernd dabei, als am 16. Februar 1961 die Kriminalpolizei die Kiste mit den Resten von Robert Davis aus Rosina Bichlmeiers Wohnung holte.

Im Jahr 1961 findet die Freisinger Polizei in Rosina Bichlmeiers Wohnung die zerstückelte Leiche eines amerikanischen Soldaten. Was nach einem heimtückischen Mord aussieht, entpuppt sich als Liebesdrama.

Dass Rosina Bichlmeier ein Amiflitscherl war, daran gab es für die Freisinger Ratschkatln keinen Zweifel. Schließlich war die 28-Jährige gerne mit dem auffälligen Schlitten ihres amerikanischen "Verlobten" unterwegs. So, wie im Februar 1961, als ihr eine Spritztour zum Verhängnis wurde. Denn was sich danach auftat, das überstieg selbst die kühnsten Fantasien der Nachbarschaft.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Ökonom Richard Baldwin
"Die Jobs der Zukunft sind menschlicher und lokaler"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Jeffrey Epstein
American Psycho
Teaser image
Home-Office
Selbstausbeutung auf dem Sofa