Kriminalfälle in München und Region

Thema folgen lädt

Spektakuläre Kriminalfälle

Mörder und Millionendiebe, Betrüger und Entführer, prominente und zufällige Opfer: Hier finden Sie die spektakulärsten Kriminalfälle rund um München, die die SZ in der Serie "Tatort Region" ermittelt hat.

SZ PlusLesung in München
:Geister, die er ruft

Oliver Pötzsch lässt in seinem dritten Wiener Totengräber-Krimi auch Sir Arthur Conan Doyle auftreten, Erfinder von Sherlock Holmes und überzeugter Spiritist.

Von Sabine Reithmaier

SZ PlusLandgericht München
:Tragischer Unfall - oder Mord durch Kopfschuss?

Srecko S. soll seine Frau im Schlafzimmer hingerichtet haben, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Ein erster Prozess endete mit einem Freispruch für den Angeklagten. Doch nun steht er erneut vor Gericht - und die Zweifel an seiner Unschuld wachsen.

Von Susi Wimmer

Prozess in München
:Ehemann steht zum zweiten Mal wegen Mordes vor Gericht

Hat Srecko S. seine Frau im Schlafzimmer mit einem aufgesetzten Schuss in den Kopf getötet? Nachdem der Bundesgerichtshof den Freispruch der ersten Instanz gekippt hat, wird von Dienstag an erneut verhandelt.

Von Susi Wimmer

SZ PlusTrue Crime
:Grausamer Mord im Haus Adlon

Mit wissenschaftlicher Akribie rekonstruiert die Autorin Ulrike Claudia Hofmann in "True Crime Starnberger See" eine bis heute nicht aufgeklärte Tat.

Von Sabine Reithmaier

Ermittlungserfolg
:Drei Festnahmen nach Schlägerei am S-Bahnhof Gröbenzell

Den Männern im Alter zwischen 33 und 43 Jahren wird versuchte Tötung vorgeworfen, weil sie bewaffnet zwei andere Männer verprügelt haben sollen.

Von Erich C. Setzwein

Gröbenzell
:Kripo ermittelt wegen versuchter Tötung

Schlägerei am S-Bahnhof Gröbenzell fordert zwei Verletzte. Die Polizei geht von drei Angreifern aus.

SZ PlusJustiz
:"Sie macht einfach ihren Job, und das sehr gut"

Akribisch, mitfühlend und eigentlich nicht zimperlich: Elisabeth Ehrl, die Vorsitzende Richterin, die im Münchner "Badewannen-Fall" nach 13 Jahren einen Justizirrtum korrigiert hat.

Von Susi Wimmer

München-Untermenzing
:Nach Tötung eines 76-Jährigen: Polizei fasst Tatverdächtige

Das Opfer war Mitte Januar tot in seiner Wohnung entdeckt worden. Nun wurden neue Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben.

Von Martin Bernstein

Mordfall Charlotte Böhringer
:Parkhausmord in München: Verurteilter wieder im Visier der Ermittler

Vor wenigen Tagen wurde Benedikt T. nach 17 Jahren aus der Haft entlassen. Nun wird wieder gegen ihn ermittelt - wegen des Verdachts der Bestechung.

Von Joachim Mölter

SZ PlusExklusivParkhausmord in München
:Fall Charlotte Böhringer: Verurteilter ist frei

Der zu lebenslanger Haftstrafe verurteilte Benedikt T. hat die Justizvollzugsanstalt Straubing verlassen - früher als erwartet. Warum das möglich war und wie es jetzt weitergeht.

Von Joachim Mölter

Kiosk in Schwabing
:Festgenommen, weil Täter Lose einlösen will

In einem Kiosk in Schwabing wird eingebrochen. Einen Tag später kommt ein Mann vorbei und will zahlreiche Lose einlösen - das kommt dem Besitzer verdächtig vor.

Mordfall Sonja Engelbrecht
:Ermittler nehmen DNA-Proben im Raum Kipfenberg

Die Münchner Mordkommission geht nach der TV-Sendung Aktenzeichen XY neuen Hinweisen nach, die sich auf konkrete Personen und auch Firmen beziehen.

Altstadt
:Münchner Polizeisprecher nehmen Ladendiebe fest

Drei Jugendliche klauten in einem Sportgeschäft 18 Fußballtrikots, indem sie die Trikots unter ihre Alltagskleidung anzogen. Unter den Hirmer-Arkaden zogen sie sich um - und wurden dabei von zwei Polizisten gesehen und verhaftet.

"Aktenzeichen XY ... ungelöst"
:Fall Sonja Engelbrecht: Neue Hinweise nach Fernseh-Fahndung

Zuschauer glauben zu wissen, wo die Decke, in die die Leiche der Schülerin eingewickelt war, verkauft wurde. Auch fallen konkrete Namen von Personen, die um 1995 im Raum Kipfenberg Renovierungsarbeiten durchgeführt haben.

Von Martin Bernstein

Nach Aktenzeichen XY
:Hinweis im Mordfall Sonja Engelbrecht: Polizei hat nun vergleichbare Decke

Die sterblichen Überreste der 1995 ermordeten Schülerin waren in ein ähnliches Exemplar gewickelt. Wie ein Zuschauer der ZDF-Sendung nun den Ermittlern helfen konnte.

Aktenzeichen XY
:Konkrete Hinweise auf den Mörder von Sonja Engelbrecht

Die Telefonleitungen sind nach der Fernsehsendung zeitweise überlastet. Zuschauer nennen sogar Namen von Verdächtigen. Es gibt DNA-Spuren des Täters und auffallende Parallelen.

Von Martin Bernstein

SZ PlusUngelöster Kriminalfall
:Sonja Engelbrecht wohl Opfer eines Sexualverbrechers

Die 19-Jährige verschwand 1995 mitten in München. Nun hat die Polizei neue Details bekannt gegeben: Die Leiche war in Müllsäcke verpackt, gefunden wurde auch eine Decke mit auffälligem Muster.

Von Martin Bernstein

Germering
:Rauschgift gesucht, Giftschlangen gefunden

Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck schaut sich in der Wohnung eines 38-jährigen Germeringers genauer um.

Von Erich C. Setzwein

Fahndung im Fernsehen
:Mordfall Kramberger: Der Täter hinterließ Spuren

Das Opfer starb nach einem gezielten Messerstich und massiver Gewaltanwendung. Die Münchner Polizei nutzt die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" für die Fahndung.

Von Martin Bernstein

Haftstrafe für 24-jährigen Freisinger
:Bandenmäßiger Betrug am Telefon

Regelmäßig wird von falschen Polizisten berichtet, die Senioren um ihre gesamten Ersparnisse bringen. An die Täter kommt man oft nur schwer ran. Jetzt saß einer von ihnen am Landgericht Landshut auf der Anklagebank. Das Urteil: Drei Jahre und vier Monate Freiheitsstrafe.

Von Alexander Kappen

Münchner Kriminalfall
:Moshammers Mörder in den Irak abgeschoben

Vor 18 Jahren erdrosselte der Mann Münchens berühmtesten Modehändler. Nach der Mindesthaftzeit wird er nun in sein Geburtsland zurückgebracht. Der Mord beleuchtete die unbekannten Seiten des schillernden Rudolph Moshammer.

Von Joachim Mölter

SZ PlusHistorische Kriminalfälle
:Wie die Polizei Moshammers Mörder schnappte

Im Januar 2005 wird der schillernde Modemacher in seiner Grünwalder Villa erdrosselt. Bei der Polizei gehen rasch wertvolle Hinweise ein. Wie die Beamten den Mörder bereits am Tag danach fassen konnten - und der Fall nebenbei die Arbeit der Ermittler für immer veränderte.

Von Claudia Wessel

SZ PlusProzess gegen Krankenpfleger
:Wie Hans Magnus Enzensberger einem Mordanschlag entrann

Zwei Jahre vor seinem Tod wird der Dichter zufällig Opfer eines Pflegers, der Patienten mit gefährlichen Medikamenten ruhiggestellt haben soll, um seinen Kater auszuschlafen. Zwei andere Patienten starben. Jetzt steht der Mann vor Gericht.

Von Annette Ramelsberger und Susi Wimmer

"Aktenzeichen XY ... Ungelöst"
:Wenige Hinweise auf Vanessa Huber nach Fernseh-Fahndung

Die 39-Jährige aus Unterhaching ist seit Anfang November spurlos verschwunden. Die Mordkommission wartet weiter auf den entscheidenden Tipp.

Von Martin Bernstein

Haftentlassung
:Moshammer-Mörder könnte bald abgeschoben werden

Im Jahr 2005 hat der damals 25-Jährige den Münchner Modezaren mit einem Stromkabel erdrosselt. Nun sind alle Voraussetzungen für seine Rückkehr in den Irak erfüllt.

Prozess am Landgericht
:Mann schaltet Nachbarschaft den Strom ab

Der Angeklagte demolierte einen öffentlichen Verteilerkasten und verursachte einen Stromausfall in den umliegenden Straßenzügen. Auffällig war er nicht zum ersten Mal.

Von Susi Wimmer

Untermenzing
:Toter in Münchner Wohnung: Mordkommission ermittelt

Ein Freund hatte den 76 Jahre alten Mann nicht mehr erreicht und Alarm geschlagen. In der Wohnung gibt es keine Einbruchspuren.

Von Martin Bernstein

SZ PlusHistorische Kriminalfälle
:Das Doppelleben des Johann E.

Er galt als treu sorgender Familienvater - doch zwischen 1928 und 1939 vergewaltigte Johann Eichhorn erst seine Schwestern, dann etwa 90 Frauen, von denen er fünf auf besonders brutale Weise tötete. Über den wohl schlimmsten Sexualstraftäter in der Münchner Kriminalgeschichte.

Von Ellen Draxel

Ermordeter Modeschöpfer
:Moshammer-Mörder bleibt in Haft

Eine frühzeitige Haftentlassung wäre jetzt theoretisch möglich gewesen. Nun hofft der inhaftierte Straftäter, in den Irak abgeschoben zu werden.

Callcenter-Betrug
:Schockanrufer erfindet totes Kind

Der Schockanruf ereilt die 63-Jährige am Mittwoch gegen 14.20 Uhr: Ihr Sohn habe einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem eine schwangere Frau verletzt worden und ihr ungeborenes Kind gestorben sei, schildert der Mann am Telefon, der sich als ...

Prozess
:Reiche Witwe in München ermordet - Angeklagter bestreitet Tat

Aus Habgier soll der 34-Jährige die Seniorin getötet haben. Zwischen den beiden bestand laut Anklage zunächst eine Art Mutter-Sohn-Verhältnis - doch dann kam es offenbar zum Streit.

Von Susi Wimmer

Anschlag auf Nachtklub "Liverpool"
:Das schwierige Gedenken an einen verdrängten Terroranschlag

Vor 39 Jahren verübte die rechtsextreme "Gruppe Ludwig" einen Brandanschlag auf einen Münchner Nachtklub. Eine junge Frau starb. Warum das Ringen um die Gedenktafel so zäh ist.

Von Martin Bernstein

SZ PlusKriminalität
:Münchens ungelöste Mordfälle

Isar- und Parkhausmord, die Tötungsdelikte Sonja Engelbrecht und Kristian Kramberger - das zuständige Kommissariat 11 schließt seine Ermittlungsakten nie endgültig. Bei zwei Kapitalverbrechen gehen die Fahnder sogar neuen Hinweisen nach.

Von Joachim Mölter

SZ PlusParkhausmord an Charlotte Böhringer
:Zweifel am Mordmotiv

Die Hürden für die Wiederaufnahme eines Gerichtsverfahrens sind hoch in Bayern. Trotzdem hat der Anwalt des verurteilten Benedikt T. viele Gründe, es erneut zu versuchen. Welche Argumente er anführt und wieso mehrere Experten ihm recht geben.

Von Joachim Mölter

Krimi-Matinee
:Spannung halten

Zehn Krimiautorinnen und -autoren von Friedrich Ani bis Stefanie Gregg stellen im Einstein 28 ihre neuen Werke vor.

Kriminalität
:Wie Sextäter handeln: Drei weitere Fälle aus dem Landkreis

Der Segler, der derzeit vor Gericht steht, ist nicht der einzige in der Region, der übergriffig geworden ist. Wie andere vorgegangen sind.

Von Christian Deussing

Versuchter Mord in Moosburg
:Mann schlägt mit Hammer auf seinen Schwager ein

Das Opfer erleidet potenziell lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der 41-jährige Täter wird in einem Hotel in Landshut festgenommen.

Von Kerstin Vogel

Polizei
:Keine heiße Spur im Fall der Vermissten aus Unterhaching

Die 39-Jährige könnte einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein, glaubt die Polizei. Die Suche nach ihr blieb trotz mehrerer Zeugenhinweise ohne Erfolg.

Münchner Mordkommission ermittelt
:Passant entdeckt getöteten Mann in einer Grünanlage

Ein 25 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Sonntag in Neuperlach Opfer einer Gewalttat geworden. Möglicherweise kannten sich Opfer und Täter.

Von Martin Bernstein

Überfall auf 16-Jährigen
:Räuber zwingen ihr Opfer, sich auszuziehen

Der 16-Jährige war auf dem Weg nach Hause, als ihn sieben bislang unbekannte Jugendliche an einer Grünanlage in Berg am Laim überfallen, brutal angreifen und demütigen.

Polizei ermittelt
:Betrug über Messenger-Dienste

Betrüger haben erneut ältere Münchnerinnen über Messenger-Dienste um Tausende Euro gebracht. Laut Polizeiangaben wurde eine 71-Jährige aus Moosach am Mittwoch von Unbekannten kontaktiert, die sich als deren Tochter ausgaben, die sich angeblich in ...

Münchner Innenstadt
:Mann missbraucht Schülerin im Alten Botanischen Garten

Der Unbekannte sprach eine Zwölfjährige auf dem Schulweg an und lockte sie in die Grünanlage. Die Münchner Kriminalpolizei fahndet nun nach dem Täter, der eine OP-Maske trug.

Von Martin Bernstein

Schwabing
:Diebstahl am Geldautomaten

In einem defekten Bankautomaten hat ein 41-jähriger Dieb offenbar die Chance gesehen, schnell an fremdes Geld zu gelangen. Zuvor hatte ein 79-jähriger Kunde laut Polizei am Dienstag gegen 14.15 Uhr versucht, an dem Automaten in einer Schwabinger ...

Vor Gericht
:Illegaler Handel mit Impfnachweisen im Darknet

Zwei Angeklagte sollen fast 1100 gefälschte Corona-Impfzertifikate verkauft haben. Es sei ganz einfach gewesen, sie zu fälschen. Bis Oktober 2021 sollen sie damit rund 136 000 Euro ergaunert haben.

Von Andreas Salch

Sankt Wolfgang
:Teure Elektrogeräte aus Firma gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 13./14. September, hat sich ein bislang Unbekannter über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einem Lagerraum einer Firma an der Wasserburger Straße in Sankt Wolfgang verschafft. Er stahl mehrere Elektrogeräte mit ...

Kriminelle Schockanrufe
:Taxifahrer rettet Seniorin vor Betrügerin

Eine 90-Jährige erzählt während einer Taxifahrt von einem Anruf und einer hohen Geldsumme. Da wird der Fahrer hellhörig.

Prozess in München
:Einbrecher soll 67-Jährige in der Küche erschlagen haben

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Mord aus Habgier vor. Er soll in das Haus einer alleinstehenden Frau eingestiegen sein und die Besitzerin getötet haben. Vor Gericht schweigt der 53-Jährige zu den Vorwürfen.

Von Andreas Salch

Mordanklage in München
:"Todespfleger" wollte im Dienst offenbar seine Ruhe haben

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann zwei Morde, mehrere Mordversuche sowie gefährliche Körperverletzung im Klinikum rechts der Isar vor. Er soll Patienten sedierende Medikamente gespritzt haben.

Von Susi Wimmer

Falsche Polizistin
:Seniorin überlistet Trickbetrügerin

Eine 70-jährige Münchnerin hat am Donnerstag dazu beigetragen, einen Trickbetrüger zu überführen. Die Seniorin hatte am Nachmittag einen Anruf von einer unbekannten Frau erhalten, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Diese teilte der Münchnerin mit ...

Polizei fahndet
:Vermummte Schläger rauben 18-Jährigen aus

Nach einer tödlichen Bluttat und vor einer versuchten Gefangenenbefreiung: In der Messestadt Riem ereignet sich ein brutaler Raubüberfall - die Täter türmen.

Gutscheine: