Flughafen:Drei Personen nach Austritt von Kältemittel in einem Flughafenrestaurant verletzt

Bei einem kurzzeitigen Austritt von Kältemittel in einem Flughafenrestaurant sind am Donnerstag drei Personen verletzt worden. Das löste einen größeren Einsatz von flughafeneigenen Einsatz- und Rettungskräften aus. Drei Beschäftigte wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Der Austritt von Kühlmittel aus einer Kühlanlage im Bereich eines Restaurantbetriebs im MAC wurde um 15 Uhr unmittelbar bemerkt und setzte die Rettungskette der flughafeneigenen Einsatzkräfte in Gang. Die Polizeiinspektion Flughafen München sperrte den betroffenen Bereich bis 16.15 Uhr ab, das ausgetretene Kältemittel konnte von der Flughafenfeuerwehr schnell neutralisiert werden. Verletzt wurden insgesamt drei Angestellte des Restaurants beziehungsweise eines dort tätigen Reinigungsdienstes. Ein Angestellter wurde mit Atemwegsbeschwerden vorsorglich zur Behandlung in ein nahegelegenes Klinikum eingeliefert, die beiden weiteren Beschäftigten konnten mit selben Symptomen ambulant vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden und wurden nur leicht verletzt. Restaurantgäste und Personen im Terminal waren von dem Kühlmittelaustritt nicht betroffen. Der Einsatz konnte um 16:26 Uhr beendet werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB