Kabarett in Markt Schwaben:Die Renaissance der Lügenprinzen

Kabarett in Markt Schwaben: Sebastian Schlagenhaufer (rechts) und Ramon Bessel bei der Premiere von "Operation Heil!Kräuter" 2020 in Markt Schwaben.

Sebastian Schlagenhaufer (rechts) und Ramon Bessel bei der Premiere von "Operation Heil!Kräuter" 2020 in Markt Schwaben.

(Foto: Christian Endt)

Zusammen mit Ramon Bessel stellt Sebastian Schlagenhaufer in "Operation Heil!Kräuter" die Kabarett-Szene während der Nazi-Diktatur vor. Im SZ-Interview spricht der Grafinger über Extremismus, die Erwartungen des Publikums und die Frage, warum so viele so wenig aus der Geschichte lernen.

Interview von Wieland Bögel, Markt Schwaben

Humor aus Zeiten, als man wirklich nichts mehr sagen durfte, darum geht es im Programm "Operation Heil!Kräuter" von Ramon Bessel und Sebastian Schlagenhaufer. Die beiden stellen mutige Kabarettisten aus der Zeit der Nazi-Diktatur vor, von denen manche ins Exil vertrieben, andere eingesperrt oder sogar umgebracht wurden. Warum Humor gar nichts bringt, er trotzdem damit nicht aufhören will, ob man als Kabarettist einen Anwalt braucht und was der Wolf mit allem zu tun hat - das erklärt Schlagenhaufer im Interview mit der SZ Ebersberg.

Zur SZ-Startseite
Besuch im Schöpffe-Haus Grafing

SZ PlusKünstlerhaus bei München
:Lost Place wider Willen

Eine Villa zu erben, ist eine reine Freude? Nicht unbedingt, jedenfalls nicht für die Stadt Grafing: Sie hat das ungewöhnliche Haus eines Künstlers erhalten, voller Gemälde - allerdings nicht bedingungslos.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: