bedeckt München
vgwortpixel

Trauerarbeit:Wenn die Hoffnung stirbt

Sternenkind Fotografie

Sternenkindfotografen konzentrieren sich meistens auf Details wie die Hand.

(Foto: Dein-Sternenkind)

Sternenkinder - so nennt man Babys, die tot zur Welt kommen oder kurz nach der Geburt sterben. Doch wie soll man Abschied nehmen von seinem eigenen Kind, das man selbst kaum kennenlernen durfte?

Die Füße, die Finger, das Ohr. Häufig sind es nur Details, die Daniela Wohlbrück fotografiert. Doch es sind genau diese Bilder, die für die Eltern später zum Beweis dafür werden, dass ihr Kind einmal existiert hat, ein ganz normaler kleiner Junge, ein ganz normales kleines Mädchen - auch wenn er oder sie nur wenige Minuten gelebt hat oder schon tot auf die Welt gekommen ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
»Wir hatten 34 Jahre Freiheit«
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"