Klimaschutz in Dachau:"Es muss nicht immer darum gehen, sich einzuschränken"

Lesezeit: 6 min

Klimaschutz in Dachau: Karlsfeld, Rathaus, Klimaschutzmanagerin Franziska Reitzenstein

Karlsfeld, Rathaus, Klimaschutzmanagerin Franziska Reitzenstein

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Wie können Kommunen ihren Teil zur Klimaneutralität beitragen? Um solche Fragen kümmern sich im Landkreis Dachau seit kurzem zwei Klimaschutzmanager. Wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind und welche Mittel sie im Kampf gegen den Klimawandel nutzen wollen.

Interview von Shafia Khawaja und Anna Schwarz, Dachau

65 Prozent weniger CO2 soll bis 2030 in Deutschland produziert werden, um im Jahr 2045 klimaneutral zu sein, diese Ziele hat sich die Bundesrepublik im Hinblick auf die Klimaneutralität gesteckt. Auch die Gemeinde Karlsfeld und die Stadt Dachau setzen ein Zeichen: Seit kurzem kümmern sich die Klimaschutzmanager Franziska Reitzenstein und André Suck darum, dass beim Umweltschutz in ihren Kommunen etwas vorwärtsgeht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Justiz in Bayern
Wie holt man ein verlorenes Leben nach?
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB