Naturschutz:"Bäche und Flüsse werden verschwinden"

Lesezeit: 7 min

Naturschutz: Günter Schön aus Erdweg ist passionierter Muschelsammler, daneben noch Biberberater des Landkreises und Naturschutzwächter. Er will die letzten Muscheln vor dem Aussterben retten.

Günter Schön aus Erdweg ist passionierter Muschelsammler, daneben noch Biberberater des Landkreises und Naturschutzwächter. Er will die letzten Muscheln vor dem Aussterben retten.

(Foto: Toni Heigl)

Im Sommer trockneten in Bayern Fließgewässer aus, von denen man das nicht erwartet hätte. Viele Tiere starben. Die Lage hat sich beruhigt, aber Muschelberater Günter Schön warnt vor künftigen Dürreperioden.

Von Helmut Zeller

Seit 15 Jahren ist Günter Schön, 55, aus der Gemeinde Erdweg Naturschutzwächter, seit ein paar Jahren auch Biberberater im Landkreis Dachau. Noch länger schon faszinieren ihn Muscheln. Als Muschelberater arbeitet er eng mit dem Landesamt für Umwelt und der Fischereifachberatung des Bezirks Oberbayern zusammen - alles ehrenamtlich. Der Mann ist pausenlos auf Achse und hat sich dem Ziel verschrieben, die in Bayern vom Aussterben bedrohte Bachmuschel zu retten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Zur SZ-Startseite