Musikalische Familie:Brüderlein und Schwesterlein

Anna und Daniel Prohaska geben ein sehr persönliches Konzert am Gärtnerplatztheater.

In ein paar Tagen konzertiert sie gemeinsam mit Isabelle Faust György Kurtágs "Kafka-Fragmente" am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, im Januar singt Anna Prohaska in der altehrwürdigen Wigmore Hall in London. Davor allerdings gibt es in München ein kleines Familientreffen. Am Mittwoch, 13. Dezember, gestaltet die Sopranistin am Gärtnerplatztheater einen Konzertabend gemeinsam mit dem Tenor und Bayerischen Kammersänger Daniel Prohaska, ihrem zehn Jahre älteren Bruder. Brüderlein und Schwesterlein, so ist das Programm überschrieben, präsentieren ihre ganz persönlichen Lieblingslieder, -arien und -duette aus Opern, Operetten und Musicals wie "Rusalka", "Gräfin Mariza" oder "West Side Story", aber auch Barockes von Händel und Folk-Songs.

Das österreichisch-britisch-irische Geschwisterpaar hat jede Menge musisch-musikalische Ahnen im Stammbaum: Der Vater war Oberspielleiter am Theater in Ulm, die Mutter Sängerin, der Großvater Dirigent, der Urgroßvater Komponist und die Großmutter Stummfilm-Pianistin.

Brüderlein und Schwesterlein, Mi., 13.12., 20 Uhr, Gärtnerplatztheater, Karten unter www.gaertnerplatztheater.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: