Kneipenlesung:Boazn und Bolzen

Kneipenlesung: Autor Andreas Bernard erinnert sich in seinem Buch an eine Jugend auf Münchner Fußballplätzen.

Autor Andreas Bernard erinnert sich in seinem Buch an eine Jugend auf Münchner Fußballplätzen.

(Foto: Andreas Labes)

Ein literarisch-kabarettistischer Fußballabend mit Andreas Bernard im Stadion an der Schleißheimerstraße.

Fußballpressekonferenzen haben es in sich. Unvergessen sind etwa die Auftritte von Giovanni Trapattoni ("Ich habe fertig!") oder Max Eberl ("Ich beende was, was mein Leben war"). Die Pressekonferenz, die im Stadion an der Schleißheimerstraße über die Bühne geht, ist anders. Nicht minder leidenschaftlich, aber inszeniert. Denn das gehört zum Programm. Im Mittelpunkt des literarisch-kabarettistischen Fußballabends steht der Autor und Kulturwissenschaftler Andreas Bernard. In der gespielten Pressekonferenz wird er von dem Kabarettisten und Poetry-Slammer Calippo Schmutz zu seinem aktuellen Buch "Wir gingen raus und spielten Fußball" (Klett-Cotta) befragt, aus dem er auch Passagen liest. Die SZ schrieb über seine Erinnerungen an eine Kindheit im Fußballdeutschland der Siebziger: "Bernard (...) weitet in seinem feinen Text immer wieder spielerisch leicht das Feld, wenn er über den Fußball nachdenkt."

Es geht also nicht um weniger als um alles an diesem Kneipenabend, den weitere Fußballfans aus der Münchner Kulturszene bereichern: Kabarettist Thomas Steierer und Tenor Caspar Krieger. Letzterer soll, so heißt es, die Gesänge im Stadion einmal ganz eigen interpretieren.

Stadion-PK mit Andreas Bernard und Gästen, Di., 17. Mai, 20 Uhr, Stadion an der Schleißheimerstraße, Schleißheimerstr. 82, www.stadionanderschleissheimerstrasse.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB