Ukraine-Krise:Der Westen steht vor einer strategischen Entscheidung

Lesezeit: 3 min

Ukraine-Krise: Die großen drei, Februar 1945: In Jalta auf der Krim treffen sich der britische Premierminister Winston Churchill, US-Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Diktator Josef Stalin (von links) - und teilen Europa in Einflusssphären auf.

Die großen drei, Februar 1945: In Jalta auf der Krim treffen sich der britische Premierminister Winston Churchill, US-Präsident Franklin D. Roosevelt und der sowjetische Diktator Josef Stalin (von links) - und teilen Europa in Einflusssphären auf.

(Foto: Db/dpa)

Die Welt versucht zu verstehen, was Putins Absichten sind. Aber was sind denn eigentlich unsere Absichten? Wollen wir ein Europa, dessen Staaten frei und selbstbestimmt leben? Oder eines, das es den großen Mächten erlaubt, über sie hinweg zu bestimmen?

Gastkommentar von Timothy Garton Ash

Timothy Garton Ash lehrt Zeitgeschichte in Oxford und Stanford. Aus dem Englischen von Joachim Käppner

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Zur SZ-Startseite