Globaler Temperaturanstieg:Klimawandel kennt keine Normalität

MILAN, ITALY - JULY 30, 2018: Modern and ecologic skyscrapers with many trees on every balcony. Bosco Verticale, Milan,

40 Prozent der CO₂-Emissionen verursacht der Gebäudesektor, sagt der Klimaforscher John Schellnhuber. Deshalb beteiligt er sich an einem interdisziplinären Projekt für klimafreundliche Bauweisen.

(Foto: imago images/Panthermedia)

Was die Corona-Krise für den Umgang mit der Erderwärmung lehrt? Wir müssen unser Leben umstellen, nicht nur für ein paar Monate - sondern für immer.

Kolumne von Heribert Prantl

Corona ist an vielem, aber nicht an allem schuld. Corona ist schuld an einem gesellschaftlichen Reizklima, das immer gereizter wird. Corona ist aber nicht schuld daran, dass der Herbst 2020 einer der wärmsten Herbste seit Beginn der Aufzeichnungen war, seit 1881. Diese Meldung des Deutschen Wetterdienstes kann als Hinweis darauf dienen, dass es große Probleme gibt, die noch große Probleme sein werden, wenn die Pandemie wieder vergessen ist: Der Klimawandel führt in die Hölle auf Erden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fraktionssitzungen im Bundestag
Bundestag
Wie radikal ist die neue AfD-Fraktion?
Machtmissbrauch
Die Buberl-Connections
Utting: Coach für Schönste Ordnung: Gunda Borgeest
Ordnung
"Scham ist ein großes Thema beim Aufräumen"
Politischer Frühschoppen auf Volksfest Gillamoos - Freie Wähler
Hubert Aiwanger
Der Querfeldeinminister
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB