Energieverbrauch:Sparen ist möglich - wenn wir nur wollen

Lesezeit: 4 min

Energieverbrauch: Importland in Nöten: Auch der Versuch von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), mehr Energie aus den Golfstaaten zu beziehen, stieß auf Kritik.

Importland in Nöten: Auch der Versuch von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), mehr Energie aus den Golfstaaten zu beziehen, stieß auf Kritik.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine hat Deutschland schmerzlich vor Augen geführt, wie abhängig es von Gas- und Ölimporten aus undemokratischen Staaten ist. Dagegen lässt sich etwas tun, schon beim Einschalten der Spülmaschine.

Gastbeitrag von Harald Bradke

Harald Bradke leitet das Kompetenzcenter "Energietechnologien und Energiesysteme" beim Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Michael Bordt
Wissen
»Mit dem Atem gelangt man in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt«
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
grüne flagge
Dating
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB