bedeckt München

China:Impfe und herrsche

Coronavirus - China

Chinas Präsident Xi Jinping informiert über die Fortschritte bei der Impfstoff-Forschung. Vier chinesische Impfstoffe befinden sich derzeit in der Testphase.

(Foto: dpa)

China entwickelt unter fragwürdigen Bedingungen Impfstoffe gegen Covid-19 - und bietet sie ärmeren Ländern an. Doch die Fürsorge gibt es nicht umsonst.

Kommentar von Lea Deuber, Peking

Die Nachricht eines möglichen, bald verwendbaren Impfstoffs ist ermutigend. Doch Normalität wird es erst geben, wenn die Pandemie global eingehegt ist - auch in Regionen, in denen die Ärmsten leben. Dafür aber fehlt eine Strategie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sandra Cegla
Stalking
Gib Ruhe
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Schornsteine
Montagsinterview
"Kalt duschen ist auch keine Alternative"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite