"Lateline" auf EinsPlus Böhmermann macht Schluss

Genug telefoniert: Jan Böhmermann verlässt die Lateline.

Für Jan Böhmermann gilt die Gleichung: Mehr Fernsehen bedeutet weniger Radio. Am Donnerstag moderiert er zum letzten Mal die Radio-/TV-Sendung "Lateline". Was durchaus mit seinem Job beim ZDF zu tun haben könnte.

Von Matthias Kohlmaier

Manchmal passen zwei Meldungen einfach perfekt zusammen. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Moderator Jan Böhmermann mit seinem Neo Magazin bei ZDF Neo auch 2014 weiterhin auf Sendung gehen darf. Und zwar nicht wie ursprünglich geplant mit zehn, sondern sogar mit mindestens 20 Folgen, wie Senderchefin Simone Emmelius dem Branchenportal DWDL verriet.

Für Böhmermann ist das erfreulich, bedeutet aber auch mehr Arbeit - und die verheißt weniger Zeit für andere Projekte. Folglich lautet am Dienstag die nächste Karriere-Meldung bezüglich des Moderators: Mit der Radio-/TV-Sendung Lateline, dem Talkformat der jungen ARD-Radiosender, ist noch in diesem Jahr Schluss. Bereits am kommenden Donnerstag moderiert Böhmermann die Call-in-Sendung beim Finale der Lateline-TV-Tour in Hamburg zum letzten Mal.

Nachtkritik Retter auf dem Plüschpferd
"Neo Magazin" mit Jan Böhmermann

Retter auf dem Plüschpferd

Rotzig wie Raab, eloquent wie Schmidt: Jan Böhmermann hat die Premiere seines "Neo Magazin" bei ZDF Neo gefeiert und dabei gezeigt, dass er der Retter des Prinzips Late-Night-Show sein könnte. Es lief noch nicht alles perfekt, Markus Lanz hat aber hoffentlich trotzdem zugeschaut.   Ein TV-Kritik von Matthias Kohlmaier

"Das waren vier wundervolle Jahre mit meiner geliebten Lateline und eine tolle, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der ARD. Aber: Selbst die beste Party sollte man immer nüchtern, aufrecht und vor allem rechtzeitig verlassen, dann bleibt sie allen in bester Erinnerung", wird Böhmermann in einer Pressemeldung des Hessischen Rundfunks zitiert.

Mit der ARD will er aber - natürlich - freundschaftlich und beizeiten auch gern beruflich in Kontakt bleiben. "Ich freue mich auf die neuen Ideen, Sendungen und Herausforderungen, die mich in Zukunft mit der ARD verbinden werden - besonders mit den jungen ARD-Hörfunkprogrammen und EinsPlus."

Der 32-Jährige moderierte die Lateline seit März 2010, empfahl sich zwischendurch an der Seite von Charlotte Roche mit dem preisgekrönten Format Roche und Böhmermann bei ZDF Kultur für höhere Aufgaben und bekam in der Folge mit dem Neo Magazin seine eigene Late-Night-Show. Im Radio wird Böhmermann trotz der künftigen TV-Mehrbelastung auch weiterhin jeden Sonntag gemeinsam mit Entertainer Olli Schulz in der Radio-Eins-Sendung Sanft & Sorgfältig zu hören sein.

Also vorausgesetzt, Schulz hat dafür 2014 noch Zeit - denn auch er muss/darf im kommenden Jahr öfter im Fernsehen auftreten. Den Verantwortlichen von Pro Sieben gefiel die Pilotfolge seiner Show Schulz in the Box so gut, dass sie gleich eine ganze Staffel bestellt haben. Zu sehen ab Anfang Februar 2014.