Journalismus:Und wo bleibt das Positive?

Journalismus: Proteste von Klimaaktivisten gegen die Erweiterung des RWE-Braunkohletagebaus Garzweiler II nach Lützerath im Januar 2023.

Proteste von Klimaaktivisten gegen die Erweiterung des RWE-Braunkohletagebaus Garzweiler II nach Lützerath im Januar 2023.

(Foto: Christian Mang/Reuters)

Ein Institut will dazu beizutragen, "dass nicht alle ständig auf der Palme sind". Ein Besuch in Bonn, wo man sich für konstruktiven Journalismus einsetzt.

Von Alexander Menden

Im Juli 2022 erschien in der Rheinischen Post ein Artikel mit dem Titel "Was Mönchengladbach von Roermond und Venlo lernen kann". Der Autor Carsten Pfarr berichtet darüber, wie die nur eine halbe Autostunde von Mönchengladbach entfernten niederländischen Städte mit verändertem Käuferverhalten durch Online-Handel und sich daraus ergebende Ladenlokal-Leerstände in ihren Stadtzentren umgehen. Es geht um die Ansiedlung von Kultur- und Gastronomieangeboten in Einkaufsstraßen und um die positiven Folgen für die Belebung der Innenstädte. Wiederholt verweist der Text auf die Möglichkeiten, die sich aus diesen Erkenntnissen für die mit den gleichen Herausforderungen ringenden Städte diesseits der deutsch-niederländischen Grenze auftun.

Zur SZ-Startseite
Tedros "Teddy" Teclebrhan: Pressebilder zur Amazon-Prime-Sendung: "Die Teddy Teclebrhan Show"

SZ PlusInterview mit Teddy Teclebrhan
:"Ich nehme mich auch mal selbst in den Arm"

Das Vertrauen ins Leben behalten - und am Ende vielleicht sogar frei werden: Eine Art Masterclass mit dem Comedian Teddy Teclebrhan.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: