bedeckt München 19°

Aus von "Apple Daily":Verbotene Frucht

Hongkong - Mitglieder der Demokratiebewegung festgenommen

Ein Pfahl im Fleische der KP Chinas: Jimmy Lai (M.), Gründer von "Apple Daily", wird in seinem Haus in Hongkong verhaftet.

(Foto: Vincent Yu/dpa)

"Apple Daily" war die letzte große publizistische Stimme für Demokratie in Hongkong. Ihr Verleger Jimmy Lai sitzt schon seit August hinter Gittern.

Von Kai Strittmatter

Das war's. Der Hongkonger Verleger Jimmy Lai, einer der wildesten und furchtlosesten Selfmade-Milliardäre Asiens, sitzt seit vergangenem Sommer schon hinter Gittern. Nun gibt auch seine Apple Daily auf, nach 26 Jahren. Die letzte große publizistische Stimme für die Sache der Demokratie in Hongkong. Am kommenden Samstag, eine Minute vor Mitternacht spätestens, wird auch die Digitalausgabe von Apple Daily vom Netz genommen, das gaben am Mittwoch die Macher der Zeitung bekannt, die noch auf freiem Fuß sind. Hongkong wird dann noch ein Stück dunkler.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cropped Image Of Woman Cleaning Cloth In Bathroom Sink; Wie ungesund ist unsere Kleidung?
SZ-Magazin
Wie ungesund ist unsere Kleidung?
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Wirtschaft
Chip, Chip hurra
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB