bedeckt München 24°

Hella von Sinnen im Interview:"Ich habe noch Street Credibility bei den Kids"

"Eigentlich ist es doch eine Sensation, dass ich als übergewichtige, lesbische, 60-jährige Feministin noch im Fernsehen sein darf. Wo gibt es das denn? Das sehe ich mal als meine Lebensleistung an": Hella von Sinnen.

(Foto: David Klammer/laif)

Die Moderatorin erklärt, was sie am Fernsehprogramm nervt und warum sie sich für eine der besten Entertainerinnen im Lande hält.

Hella von Sinnen hat ihren 60. Geburtstag im Februar gefeiert - und ist derzeit so oft wie früher selten auf dem Bildschirm. Jeden Abend stellt die als Hella Kemper im Bergischen geborene Entertainerin mit Hugo Egon Balder und Wigald Boning das Stammpersonal der Sat-1-Show Genial daneben - Das Quiz. Am Montag erhält sie in Recklinghausen den Ehren-Hurz, einen vom berühmten Hape-Kerkeling-Sketch inspirierten Comedypreis. Zum Interview in einem Kölner Museumscafé tritt von Sinnen in einem roten Overall an, der über und über mit Kühen bedruckt ist. So kennt man sie.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kriminalität
Kopf ab, und Ende
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Diplomatie
Die Dänen gegen Donald Trump
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"