bedeckt München 22°

Goldene Kamera im ZDF:Häschen in der Grube

Könnten sie Markus Lanz bei "Wetten, dass ...?!" ersetzen, wenn es denn irgendwann nötig werden sollte - und würden Sie es wollen? Michelle Hunziker und Hape Kerkeling machen Männchen bei der "Goldenen Kamera" im ZDF.

(Foto: AFP)

Könnten Hunziker und Kerkeling die "Wetten, dass..?"-Moderation von Markus Lanz übernehmen? Nur, wenn Hape zu alter Form findet. Bis dahin müssen bei der Goldenen Kamera in Berlin eine andere Komikerin und anderthalb Hollywoodstars für Schwung sorgen.

Von Ruth Schneeberger, Berlin

Vielleicht lag es am Wetter. Während in München am Samstag gutgelaunte Sonnenbrillenträger bei Frühlingstemperaturen den Gärtnerplatz bevölkerten, ist in Berlin noch richtig Winter. Eisschollen treiben auf der Spree. Nicht besonders aufgewärmt wirkte auch Hape Kerkeling an diesem Abend im ZDF, wo er zusammen mit Michelle Hunziker die Goldene Kamera moderierte. Die Gags wollten nicht so richtig sitzen, Hunziker gab sich alle Mühe, inklusive güldenem Kleid, passend zur güldenen Kamera, der Preisverleihung Verve zu verleihen - doch bei Kerkeling, eigentlich ein großartiger Entertainer, fehlte irgendwie der Schwung.

Probelauf für "Wetten-dass"-Übernahme?

Dabei sahen manche diesen Abend schon als Probelauf des Moderatoren-Duos für höhere Weihen: Es gibt da doch ein paar Probleme mit dem aktuellen "Wetten-dass"-Moderator; die Kritik an Markus Lanz will einfach nicht verstummen und auch die Quoten des ZDF-Flaggschiffs sinken stetig. Offiziell steht der Sender zwar hinter seinem Moderator, doch Teile des Publikums und der Medien sehnen sich offenbar innig nach einer Ablösung. Im Vorfeld der Goldenen Kamera wurde also darüber spekuliert, ob nicht Michelle Hunziker und Hape Kerkeling diesen Job übernehmen könnten. Zwar hatte die prominente Blondine schon bei der Erstsuche gesagt, ohne Thomas Gottschalk wolle sie nicht weitermachen, und der beliebte Komiker hatte dankend - und klug - abgelehnt.

Die diesjährige Goldene Kamera wurde trotzdem auch daraufhin gecheckt, ob die beiden denn könnten, wenn sie vielleicht doch wollten. Miteinander und bei einer vergleichsweise lahmen Veranstaltung im ZDF die Herzen erobern, den berühmten Funken überspringen lassen, zugleich massentauglich und witzig das öffentlich-rechtliche Publikum mit einer großen Samstagabendshow bespaßen. Und die berühmte Lagerfeuer-Stimmung für das erwünschte TV-Familienereignis entfachen.

Holland zieht nicht mehr

Und man muss attestieren: Sie könnten wohl - wenn sie denn wollten. Allerdings müsste Hape Kerkeling dafür zu alter Form finden. Wie das Häschen in der Grube wirkte er leicht angeschlagen und stumpf, was Michelle Hunziker zum Anlass nahm, noch aufgedrehter zu agieren. Nummern wie der Song "Komm' ein bisschen mit nach Italien" im 50er-Jahre-Stil wirkten dadurch seltsam; nicht mal als Holländerin, eigentlich seine Paraderolle, konnte Hape an diesem Abend überzeugen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite