Game of Thrones:Games of Game of Thrones

Lesezeit: 4 min

Für den Erfolg der Serie sind nicht die vielen Serientode oder die Drachen verantwortlich, sondern das komplexe Erzählgeflecht. Handlungsstränge, die mäandern, nur um Staffeln später wieder zusammenzufließen. Auf diesen Effekt setzen die HBO-Showrunner David Benioff and D.B. Weiss, wenn sie die Geschichten von George R.R. Martin umsetzen. Und auch diese Spiele:

"Der Eiserne Thron - Das Kartenspiel 2. Edition"

Im offiziellen Kartenspiel spinnen zwei Spieler im Wettstreitt gegeneinander Martins Handlung weiter. Wer von beiden Gegnern erzählt mit seinen Karten die bessere Geschichte: Ist es Jamie Lannister, der plötzlich zur Nachtwache gehört? Oder Olenna Tyrell, die auf dem Eisernen Thron sitzt? Welches Kartenhaus triumphiert, hängt vom sogenannten "Deck" ab. Das bauen Spieler aus einem stetig wachsenden Angebot aus Karten zusammen. So kann Tyrion Lannister zu Kanonenfutter oder zur tragenden Figur werden, je nachdem wie die Karten im Deck eingesetzt werden.

"Der Eiserne Thron - Das Brettspiel 2. Edition"

Das endgültige Brettspiel zu Buch und Serie vereint die Stärken aller vorangegangen Spiele - mit Ausnahme des Trivia-Spiels. Wie Cersei und Daenerys schieben die Spieler ihre Armee über die Karte von Westeros, um sechs Festungen zu erobern. Doch im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Strategiespiel wie "Risiko" lebt das Brettspiel von Finten. Befehle werden verdeckt gelegt. Beim Aufdecken ziehen die Greyjoy nicht wie vereinbart in den Kampf, sondern unterstützen stattdessen den Feind - oder bleiben einfach stehen und bauen ein paar Schiffe.

Eine Partie mit sechs Häusern dauert mehrere Stunden. Belohnt aber mit dem Gefühl, den Kampf um den Eisernen Thron selbst ausgetragen zu haben. Dabei ist weder King's Landing noch die Vernichtung des Erzfeinds das Spielziel. Doch das vergisst der Löwe schnell, wenn er sich in den Wolf verbissen hat.

"Catan - Die Bruderschaft der Nachtwache"

Die beiden neuesten Anwärter auf den Thron sind noch nicht erschienen. Im Oktober veröffentlicht der Kosmos-Verlag "Catan - Die Bruderschaft der Nachtwache". Aufbauend auf dem Erfolg von Klaus Teubers "Siedler von Catan" bestellen Spieler Felder und hacken Wälder. Doch die besten Regionen bringen nichts ein, wenn die Wildlinge kommen. Deshalb müssen alle gemeinsam die Mauer mit der Nachtwache bemannen.

Game of Thrones

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bemannen.

(Foto: Fantasy Flight Games)

"A Song of Ice and Fire"

Ob "A Song of Ice and Fire" vor dem Start der achten Game-of-Thrones-Staffel erscheint, bleibt fraglich. Finanziert durch eine Crowdfunding-Kampagne päsentiert der amerikanische Verlag CMON ein taktisches Miniaturenspiel. Sprich: Spieler schieben Robbs Armee geschickt an Tywins Lannisters Heer vorbei. Der Verlag hat sich durch seine detailverliebten Spielfiguren einen Namen gemacht und versucht, die Herzen der Fans mit einer Horde Plastikfiguren zu erobern.

So sehr es bei alldem um hinterhältigen Verrat und vernichtende Niederlagen geht, bei allen Spielen sollte Cersei Lannisters Zitat nicht allzu ernstgenommen werden: "Wenn man das Spiel der Throne spielt, gewinnt man oder man stirbt. Dazwischen gibt es nichts."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB