Triell-Moderatorin:"Ich bin professionelle Journalistin"

Angela Merkell Claudia von Brauchitsch Augsburg Germany 13 09 2017 Wahlkampfveranstaltung von An

Von Brauchitsch 2017 bei einer Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel.

(Foto: Stefan Heigl/DeFodi.de/imago/DeFodi)

Claudia von Brauchitsch moderiert das dritte TV-Triell von ProSieben Sat 1, doch schon jetzt wird sie kritisiert - hat sie doch bis 2018 für die CDU gearbeitet. Ist das problematisch?

Von Aurelie von Blazekovic

Als Interviewerin von Spitzenpolitikern kurz vor Bundestagswahlen begibt man sich auf heikles Pflaster. Claudia von Brauchitsch hat das schon mal am eigenen Leib erfahren. 2017 bekam sie auf einer Bühne in Heidelberg Spritzer von Tomaten ab, die eigentlich Angela Merkel gegolten hatten. Vor der Bühne hatten Demonstrierende, unter ihnen der nicht ganz zielsichere Tomatenwerfer, auch mit Trillerpfeifen und Parolen versucht, die Veranstaltung zu stören. Die Kanzlerin, die ebenfalls etwas Tomate an der Hüfte abbekam, reichte der Moderatorin ein Taschentuch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Quinine
Historie
Der Feind aus den Sümpfen
Ein Werksbesuch bei Biontech
"Produzieren, so viel wie möglich"
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy im April 2021 in Paris
Frankreichs bekanntester Philosoph sagt:
Merci, Deutschland
Foot and ankle in a running shoe, X-ray Foot and ankle in a running shoe, coloured X-ray. *** Foot and ankle in a runnin
Sport
Auf schnellen Schuhen
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB