Bundespressekonferenz:Störsender

Lesezeit: 10 min

Bundespressekonferenz

Zur Bundespressekonferenz laden nicht die Regierenden Journalisten ein, sondern Journalisten zitieren die Regierenden herbei.

(Foto: Regina Schmeken)

Die Bundespressekonferenz ist einzigartig: Journalisten befragen und kontrollieren dort die Regierung. Doch manche missbrauchen die Veranstaltung für Propaganda und Verschwörungsmythen.

Von Markus Balser, Daniel Brössler und Boris Herrmann, Berlin

Dieser Text gehört zu den 21 aus 2021. Er erschien am 18.02.21

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Sonntagsausflug
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Wir können unseren Herzschmerz abschwächen«
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB