bedeckt München
vgwortpixel

William und Kate: Skurrile Souvenirs:Königliche Spuckbeutel

So manchem Briten wird ganz übel bei dem Hype um Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton. Mit einer skurrilen Idee will eine Grafikern nun allen Hochzeitshassern beistehen.

Die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton entzückt nicht jeden. Manchem Briten wird sogar regelrecht schlecht beim Gedanken an die Megafeier: Für alle Hochzeitshasser gibt es deshalb jetzt die königliche "Kotztüte".

Königliche Kotztüte für Hochzeitshasser

Für alle, bei denen der Hype um die Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton Brechzreit auslöst, hat die britische Grafikdesignerin Lydia Leith spezielle Spuckbeutel entworfen.

(Foto: dpa)

Die britische Grafikdesignerin Lydia Leith hat die royalen sick bags entworfen. Die Papiertüten ähneln den Spuckbeuteln in Flugzeugen. Nur der Aufdruck weist auf den besonderen Verwendungszweck hin: Unter einer Zeichnung des Brautpaars steht "Throne up" - eine Wortschöpfung aus den englischen Begriffen für Thron (throne) und sich übergeben (to throw up).

Die Tüten sind wie die britische Flagge in den Farben Rot, Blau und Weiß gehalten. Zusätzlich ist ein Hinweis aufgedruckt: "Zum Bereithalten am 29. April." Das ist der Tag der royalen Märchenhochzeit.

Die Künstlerin betont: Ihre Spuckbeutel sind nur als Spaß gedacht und keinesfalls ein Statement gegen die Monarchie. William und Kate würden das sicher richtig verstehen, glaubt Lydia Leith. Schließlich wolle sie zur Tradition des britischen Humors beitragen.

Trauung von William und Kate

Eine Hochzeit, viele Märchen