bedeckt München 11°

Tourismus:Fernreiseziele für den Sommer

Buxtehude (dpa/tmn) - Fernreisen sind nur etwas für die Winterzeit, wenn es in Deutschland kalt und dunkel ist? Keineswegs. Allerdings hat der Sommer in den tropischen Ländern keinen guten Ruf, angeblich wegen der dortigen Regenzeit.

Dabei gibt es viele Fernreiseziele, die aufgrund bestimmter geografischer und klimatischer Verhältnisse auch im Sommer gut zu bereisen sind, erklärt die Zeitschrift "Reise und Preise" (Ausgabe 1/2020).

- Tropeninseln in Asien: Ein Beispiel ist den Experten zufolge die beliebte Ferieninsel Bali in Indonesien: Dort herrschen optimale Bedingungen zwischen April und Oktober, nachdem der Nordwestmonsun im März abgeflaut ist. Auch die thailändischen Inseln Ko Samui und Ko Phangan ließen sich im Juli und August gut bereisen. Die Niederschlagsmenge von Mai bis September sei auf den Inseln nur unwesentlich höher als im Winter.

- Ganzjahresziele im Indischen Ozean: Im Indischen Ozean finden sonnenhungrige Urlauber mit Mauritius und den Seychellen zwei eher exklusive Ziele, die allerdings das ganze Jahr über besucht werden können. Vorteil für Reisende, die Hitze nicht gut vertragen: Von Juni bis September seien die Temperaturen mit 23 bis 25 Grad eher moderat, so die Zeitschrift.

- Wildtiere und Trekking: Wer eher Wildlife sehen möchte, für den eignen sich im Sommer die ostafrikanischen Länder Tansania und Kenia - klassische Ziele für Safari-Ausflüge etwa in die Serengeti.

In vielen Ländern kommt es darauf an, wo genau man sich befindet: Von Indien zum Beispiel werde im Sommer immer abgeraten, schreibt "Reise und Preise". Doch zum Beispiel der äußerste Norden mit dem Trekking-Ziel Ladakh ist genau dann die richtige Wahl.

Zur SZ-Startseite