Scheidung "Es geht vor allem um Macht"

Wenn Eltern um das Sorgerecht streiten, statt zu kooperieren, ist das auch für die Kinder belastend.

(Foto: imago/Ikon Images)

Wie trennt man sich im Guten? Was bedeutet es für Kinder, wenn Familien auseinanderbrechen? Ein Gutachter, eine Richterin und eine Anwältin erzählen aus dem deutschen Trennungsalltag.

Interview: Mareen Linnartz und Barbara Vorsamer

Seit vielen Jahren arbeiten sie in derselben deutschen Großstadt: eine Richterin, eine Familienanwältin und ein Gutachter. Der Bereich, in dem sie tätig sind, ist so emotional, dass sie teilweise schon bedroht wurden. Im Gespräch bleiben sie anonym, um offen sprechen zu können, ohne denen zu schaden, denen sie im Berufsalltag begegnen. Alle drei haben Kinder und sind lange verheiratet.

SZ Familie Heft 7

Dieser Text stammt aus der aktuellen Ausgabe von Süddeutsche Zeitung Familie. Das 2in1-Heft für Eltern und für Kinder - hier bestellen.

Süddeutsche Zeitung Familie: In Ihrem Alltag haben Sie mit schwierigen Situationen zu tun: Beziehungen, die zu Ende gegangen sind, Familien, die ...