Friedensnobelpreis:"Die Waffen nieder!"

Lesezeit: 7 min

Bertha von Suttner

Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner 1911.

(Foto: Imagno/Getty Images)

Eine Erinnerung an die große Pazifistin und Frauenrechtlerin Bertha von Suttner, welche die Auszeichnung 1905 als erste Frau gewann.

Von Alexandra Föderl-Schmid

Die Nachricht, dass sie am 10. Dezember 1905 den Friedensnobelpreis erhalten würde, erreichte Bertha von Suttner in Wiesbaden. Sie war gerade auf einer Vortragsreise durch Deutschland, als das Telegramm aus Schweden eintraf. "Hoch und Hurra auf der Straße", notierte sie in ihrem Tagebuch über die Reaktionen in Wiesbaden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB