bedeckt München 19°

Hebammen in Berlin:Schwere Geburt

Schwangerschaft

Rund zwei Prozent der Geburten in Deutschland finden heute außerhalb von Kliniken statt, der Großteil davon in Geburtshäusern.

(Foto: Caroline Seidel/dpa)

In Prenzlauer Berg steht eines der ältesten Geburtshäuser Berlins, die Hebammen kämpfen mit der Corona-Krise und schlechter Bezahlung. Und jetzt haben Investoren auch noch das Gebäude gekauft.

Von Verena Mayer, Berlin

Die Hebamme Susanne Grünhagen hat in ihrem Beruf schon einiges mitgemacht. Sie hat Tausende Kinder auf die Welt gebracht, wurde unzählige Male nachts aus dem Bett geklingelt, zuletzt musste sie den Betrieb unter Corona-Bedingungen aufrechterhalten. "Wir sind so viel Kampf gewohnt, da nehmen wir das hier auch noch mit."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Hurtigruten rüstet bis zu neun Schiffe auf LNG-Antrieb um
Seereisen
Norwegens Stolz und Schande
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Gallery Weekend Berlin
Gallery Weekend Berlin
Corona-Ansteckungen bei Berliner Vernissagen
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite