bedeckt München 19°
vgwortpixel

US-Präsident:Der gewählte König

Trump Rede vor US-Kongress

US-Präsident Donald Trump bei einer Rede vor dem Kongress.

(Foto: dpa)

Eine Amtsenthebung soll in den USA davor schützen, dass ein Präsident seine enorme Macht auf illoyale oder korrupte Weise ausübt. Doch das sogenannte Impeachment ist ein extremer Ausnahmefall.

Wie wird man einen politischen Albtraum los? Kaum stand Donald Trumps Wahlsieg fest, klammerten sich die Ersten, die es nicht fassen konnten, schon an den Strohhalm einer Amtsenthebung dieser Persona non grata. Fünf demokratische Senatoren warnten Trump bereits im Dezember 2016 vor einer möglichen Anklage. Was aber vor dem Amtsantritt eher wie Verwünschung oder Verdrängung wirkte, erwies sich auch danach als hartnäckiges Bestreben, das seither von Monat zu Monat mehr Fahrt aufnimmt, weit über den Kreis der eingefleischten Trump-Hasser hinaus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Jenny Doan im Porträt
Queen der Quilts
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
SPD
Der härteste Job